Frage von autobodo007,

Hilfe vom ADAC für Nichtmitglieder kostenlos?

Wenn ich nach einem Unfall einen Abschlepper haben will, aber nur ein Abschlepper vom ADAC zur Verfügung steht, ist dann die Abschleppung kostenlos oder wer zahlt?

Hilfreichste Antwort von Awando,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Öhm der ADAC ist keine gemeinnützige Samaritergruppe sondern ein Unternehmen das wirtschaftlich arbeitet. Ergo kostet sowohl beim ADAC als auch bei jedem anderen das Abschleppen Geld. Da du von einem Unfall gesprochen hast ist das Bergen und Schleppen evtl. über eine vorhandene Kasko oder wenn ein anderer Schuld hat, über die Haftpflicht dieser Person versichert. Es gibt übrigens auch Schutzbriefe die nicht vom ADAC sind.

Antwort von frederic,

Abschleppen ist logischerweise nicht kostenlos! Ansonsten gibt es für Nichtmitglieder auch (kommt auf die Hilfe an) kostenlos Hilfe, aber grundsätzlich ist der ADAC zu empfehlen! Als Mitglied sein! http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/adac-pannendienst-ist-auch-fuer-nichtmitglieder-kostenlos/540576.html

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Einschränkungen beim Parken manchmal auch auf Feiertag bezogen Besagt ein Verkehrsschild daß die Nutzung nur von Mo-Fr von 8-18 Uhr (Beispiel!) erlaubt ist, dann kann das auch gelten, obwohl ein Feiertag unter der Woche ist. So der ADAC mit HInweis auf ein Urteil des OLG Brandenburg.Gefunden hier: http://www.rp-online.de/leben/auto/urteile/einschraenkende-verkehrsschilder-ohne-ausnahme-gueltig-aid-1.3819327

    1 Ergänzung
  • Abzocke bei Routenplaner im Internet! Mehreren ADAC-Mitgliedern, die den für sie kostenlosen ADAC-Routenplaner über eine Suchmaschine suchten, gelangten auf eine Seite, die der des ADAC sehr ähnlich war. Nur erhielten Sie kurz danach eine Rechnung über 59,95 € für ein Jahresabo eines anderen Anbieters. Der ADAC rät daher dazu, immer direkt auf die Seite adac.de zu gehen.

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten