Frage von brokerstar, 4

Heizungsausfall im Winter, darf man die Miete wirklich um 100% mindern?

Stimmt es, dass die Miete bei einem Heizungsausfall im Winter um 100% gemindert werden kann?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 3

In der Sendung Wiso wurde darüber berichtet und bestätigt, dass bei einem Totalausfall der Heizung während der Wintermonate die Rechtsprechung eine hundertprozentige Minderung anerkannt hat.

Liegt die Wohnraumtemperatur bei 15 Grad, können Mieter die Miete um mindestens 25 Prozent mindern

Bei dauerhaftem Ausfall der Heizung und Raumtemperaturen unter 15 ° hat der Mieter das Recht, in ein Hotel oder eine Pension zu ziehen, bis die Heizung repariert wurde.

Die Rechnung muss der Vermieter übernehmen.

Antwort
von sparfuchserl, 3

Ja ein kompletter Heizungsausfall und damit eine Raumtemperatur unter 15 Grad im Winter ist ein Grund für eine Mietminderung von 100%, für jeden Tag des Ausfalls.

Antwort
von imager761, 3

Nein, das stimmt nicht.

Eine vollständige Mietminderung setzt Unbewohnbarkeit voraus.

Je nach Aussentemperaturen und energetischer Dämmung muss die selbst im Winter nicht gegeben sein. Würde der Vermieter Heizgeräte zur verfügung stellen, deren Verbrauch er zu tragen hätte, müsste er den Hotelurlaub weder bezahlen noch auf Miete verzichten: Dieser Rückstand wäre Grund einer qaulifizierten Abmahnung und berechtigt seine Zahlungsklage :-)

G imager761

Antwort
von Rentenfrau, 3

Das wird sicher auf die noch herrschende Temperatur in der Wohnung angekommen, wenn die noch im einigermaßen erträglichen Bereich so zwischen 16 - 19 Grad liegt, darfst Du sicher nicht 100 % Mietminderung geltend machen. Liegt die Temperatur jedoch unter ca. 15 Grad ist die Wohnung einfach nicht mehr zu bewohnen, also nicht mehr zu nutzen, da wäre die große Mietminderung sicher angebracht.

Antwort
von Privatier59, 3

Nein, darf man nicht. Wenn es trotz Winter und Heizungsausfall noch 20 Grad über Null in der Wohnung sind, gibt es keinen einzigen Cent Mietminderung.

Antwort
von robinek, 3

So einfach geht das nicht, gleich bei Ausfall die Miete um 100% zu kürzen. Du kannst für`s erste alles bei Google Nachlesen: Heizungsausfall Mietminderung oder einen Mieterschutzverein fragen. Oft kann der Vermieter für den Ausfall nichts dafür, er muss sich nur um schnelle Abhilfe kümmern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community