Frage von elkewichert, 223

Heizöl- Tank vollmachen oder lieber kleinere Mengen kaufen? Wie handhabt Ihr das?

Wie ist Eure Erfahrung beim Heizölkauf? Lieber kleinere Mengen tanken oder Tank vollmachen? Lohnt es sich, dass man überhaupt in irgendeiner Weise taktiert? Bei kleineren Mengen muss man ja die Anfahrt immer bezahlen, oder?

Antwort
von logologo, 223

Ich checke online die Heizöl Preis Entwicklung auf diversen Webseiten wie z,B. "www.easyoil.de" und versuche meinen Tank immer halb voll zu haben bzw. kann auf Schwankungen reagieren. Das aber nur weil ich damals meine Terasse unterkellert habe und gesamt max. 8000 l Kapazität habe. Das ist dann zwar bei Bestellung von 3000 oder 4000 Litern immer eine doch nicht unerhebliche Rechnung aber der Transport Kosten Anteil und die Gefahrgutpauschale sind dann in relation zur Gesamt Rechnung gering, bzw, durch Preisnachlass von 0,5 - 1,0ct dann mit drinnen

Antwort
von Boersenfan100, 210

Ich würde die Tanks voll machen bei einem niedrigen Preis. Aktuell stehen wir bei ca. 81 Euro. Der Preis ist wirklich im Keller ;o) Ich hab vor kurzen auf http://heizoelanbieter.net/ bestellt. Alles super geklappt. Ich mein Du fährst ja auch dein Auto tanken wenn der Preis niedirg ist und machst den Tank voll.

Antwort
von LittleArrow, 166

Natürlich stecken die Anfahrtskosten in der Preiskalkulation des Anbieters. Da der Frachtanteil für die Fahrt zu Dir Fixkosten in der Kalkulation sind und die Wagengröße auch die Frachtkosten beeinflussen (je kleiner die Tankkapazität des Wagens umso höher die Frachtkosten) kann man schon einige naheliegende Schlussfolgerungen treffen: Je größer die Tankwagenkapazität sein kann, umso niedriger die Frachtkosten. Je höher die Betankungsmenge umso günstiger ist beim gleichen Lieferanten der Literpreis. Und wenn Du Dich mit Nachbarn zu einer Nachfragegruppe zusammenschließt, dann ist aufgrund der höheren Gesamtmenge der Literpreis bei mehreren Abladestellen günstiger als die kleinere Tankmenge bei nur einer einzigen Abladestelle. Und zusätzlich gilt: nicht nur bei einem Lieferanten anfragen, sondern einen Preisvergleich machen.

Was für Dich auch schnell nachvollziehbar wird, wenn Du z. B. für Deine PLZ dieses Internetportal aufrufst (hier als Beispiel in Bielefeld):

http://www.heizoel24.de/heizoelpreise/33617

Einfach die PLZ ändern und oben die Variablen Lieferzeit, Schlauchlänge, Zahlungsart und Tankwagengröße anpassen.

Deine Frage, ob jetzt oder später der Tank voll zu tanken ist, kann ich Dir (auch) nicht beantworten. Die Heizölpreise der Zukunft kann ich Dir auch nicht sagen. Aber € 80/100 Liter ist schon ein ansprechender Preis.

Antwort
von Mikkey, 137

Ich habe zwar noch nie Heizöl gekauft, kann mir aber gut vorstellen, dass die Lieferung (zumindest bis zu einer Mindestmenge) auch etwas kostet.

Als zweckmäßig hielte ich es, während des Frühjahrs in einer Niedrigpreisphase den Tank vollständig füllen zu lassen.

Antwort
von SBerater, 120

viel taktieren kann ich bei einem Heizöltank von max. 8.000 Liter wenig. Als Mindestmenge werden 3.000 Liter gekauft. Ich kalkuliere immer so, dass der kommende Winter auf jeden Fall überstanden wird.

Von taktieren halte ich wenig. Es ist letztendlich ein Bauchgefühl, ob man günstig kauft oder nicht. Ich versuche immer, mit anderen zusammen Öl zu ordern und meist kaufe ich im 2. Quartal, spätestens im September. Damit bin ich subjektiv bisher immer gut gefahren.

Antwort
von robinek, 115

Ich bestelle für unsere sehr grosse private Fernheizgemeinschaft jährlich ca. 650-700000ltr. Ein kompletter Tankzug, sprich je nach Grössenordnung bis ca. 32.000 ltr. ist immer am günstigsten. Derzeitig ist der Heizölpreis um fast 10% günstiger als im letzten Jahr um diese Zeit. Meine Empfehlung an alle mit weniger, d.h. kleinen Bedarfen ist immer wieder, schliesst Euch mit Nachbarn in der grösseren "Ortsumgebung" zusammen bis Ihr auch einen Tankzug (30-32.000ltr.) zusammenbekommt. Es können ruhig mehrere Abladestellen sein, bei getrennten Rechnungen, der Preis ist etwas höher als bei einer Abladestelle. Aber jeder einzelne Abnehmer profitiert, der Preis ist günstiger, wie wenn jeder seine kleine Menge selbst bestellt. Noch ein Tipp! Es gibt täglich Heizölrechner, da es immer Tagespreise sind. Erkundigt Euch dort und stellte Anfragen bei einem Tankzug an mindestens 5-6 verschiedene Händler in der näheren und weiteren Umgebung. Meine Preisunterschiede waren zum Teil über 1,--€ per % ltr. Taktieren ist wie ein Glücksspiel! Auch Anfahrt fällt bei grösserer Menge nicht an! In welcher Region wohnst Du?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten