Frage von thaddel,

heizkostenabrechnung frist verpasst?

folgendes problem: ich wohnte bis 31.10.2011 in einer mietwohnung bei der ich eine nebenkostenpauschale zahlte und seperat warmwasser/heizung bei e.on avacon zahlte. diese haben mir heute (31.01.2013) eine schlussrechnung geschickt. ist diese rechnung ebenfalls nicht ordnungsgemäß da sie mir nicht innerhalb eines jahres zugestellt wurde, wie es bei normalen nebenkostenabrechnungen wäre. oder muss ich sie zahlen???

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Primus,

Die gesetzliche Abrechnungsfrist für Betriebskosten, zu denen die Heizkosten gehören, beträgt zwölf Monate nach Ende des jeweiligen Abrechnungszeitraums (§ 556 Abs. 3 BGB; § 20 NMV).

Versäumt der Vermieter die Frist von zwölf Monaten, so kann er keine Nachforderungen mehr geltend machen

Also ist für Dich das Ende des Abrechnungszeitraumes maßgebend und nicht, wann Du ausgezogen bist.

Sieh Dir auf der Rechnung den Abrechnungszeitraum an und rechne 12 Monate weiter.

Dann weißt Du, ob Du zahlen musst oder nicht.

Kommentar von thaddel ,

allerdings hat der vermieter mit dieser sache nichts zu tun deswegen bin ich mir ja so unsicher. abrechnungsperiode ist 01.06.2011 bis 31.10.2011

Kommentar von Primus ,

Ein Abrechnungszeitraum geht immer über 1 Jahr.

Dir wird zwar nur die Zeit bis zum 31.10.11 berechnet, aber wärst Du dort wohnen geblieben, hättest Du die Jahresabrechnung wann bekommen??

Von diesem Termin an musst Du12 Monate weiterrechnen.

Alles klar?

Antwort
von LittleArrow,

Deine Frage wird nicht durch das Mietrecht, sondern durch Vertragsrecht geregelt. Was steht in den Bedingungen, des von Dir abgeschlossenen Wärmelieferungsvertrages?

Übrigens: die 12-Monatsfrist aus dem § 556 BGB gilt für Wohnraummietverträge, nicht für Deinen Vertrag. Sie schließt lediglich spätere Nachforderungen gegenüber den Vorauszahlungen aus, macht aber nicht die spätere Berechnung der Nebenkosten überflüssig oder hinfällig.

Antwort
von gammoncrack,

Dein Auszugstermin erzeugt hier keine Frist. Die Frist beginnt ab dem üblichen Abrechnungszeitraum zu laufen. Das kann der 1.1.2012 oder auch irgendwann in 2012 gewesen sein. Danach hat der Vermieter noch weitere 12 Monate Zeit, Dir die Abrechnung zukommen zu lassen. Ich gehe einmal davon aus, dass das bei Dir noch innerhalb der Frist ist.

Kommentar von thaddel ,

ich habe beim vermieter eine pauschale bezahlt er hat mit dieser schlussrechnung nichts zu tun da ich selbst diesen vertrag bei e.on avacon abschließen musste.

Kommentar von gammoncrack ,

Sry, zu schnell geschrieben.

Es geht also um den Versorger. Der kann sich sehr lange Zeit lassen, sofern keine Rückerstattung ansteht.

Guck einmal hier:

http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsbeitraege/2012/0416/05_rheinenergie.jsp

Antwort
von Sokrates6,

das ist keine klassische Nebenkostenabrechnung, die über den Vermieter läuft. Das ist wie mit der Stromrechnung. Die bekommt man selbst, die Endabrechnung auch.

Damit ist hier die Frist nicht 12 Monate, sondern länger (bis zu 3 Jahre).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten