Frage von Primavera, 101

Hausverkauf in Frankreich. Wie Geld transferieren?

Ich möchte mein Bauernhaus in Frankreich nach 30 Jahren im Besitz verkaufen . Wie geht das vor sich ? Wie transferiere ich das Geld ? Müssen Abgaben gezahlt werden? Danke für Antworten

Antwort
von Primus, 95

Verkauf von Wertpapieren oder Immobilien, anschließend Kontoübertrag

" Liegt der Überweisung ein „Grundgeschäft“ vor, ist In diesem Fall ist das Formular Z 10 auszufüllen. Die Hotline der Bundesbank 0800-1234-111 (gebührenfreie Telefonnummer) wird Dir gerne behilflich sein."

http://www.deutscheskonto.org/de/meldepflicht-auslandsuberweisung/

Antwort
von Privatier59, 83

Man transferiert Geld indem man es von Konto zu Konto überweist. Frankreich liegt bankenmäßig nicht auf dem Mond. Wo also ist das Problem?

Natürlich muß man eingehende Zahlungen aus dem Ausland ab 12.500 Euro bei der Bundesbank anmelden. Auch das ist ja wohl kein Problem. Und da es nur der Statistik dient, bleibt das Finanzamt außen vor.

Passieren könnte es, dass die deutsche Bank Geldwäsche wittert und die Behörden informiert. Da man einen Kaufvertrag hat, ist es kein Problem, den bösen Verdacht zu widerlegen.

Wenn man das Häuschen in Frankreich diskret den deutschen Behörden verschwiegen hat, insbesondere in Zeiten wo die Vermögensteuer noch erhoben wurde, hat man auch kein Problem. Nach 10 Jahren ist alles verjährt und die sind schon lange vorbei.

Probleme kann man eigentlich nur in 2 Fällen bekommen:

Wenn in Frankreich Steuern anfallen, was ich nicht beurteilen kann.

Und natürlich, wenn die Schwarzgeldquellen aus denen dereinst die Latifundie finanziert wurden heute noch sprudeln. Das möchte ich Dir aber mal nicht unterstellen!

Kommentar von Primavera ,

Guten Abend,

Danke für die Antwort. Vielleicht hatte ich mich falsch ausgedrückt. Ein Bekannter teilte mir heute mit, dass man seit einiger Zeit das Geld erst in Frankreich lassen muss.??? Ich habe das Bauernhaus mit ca. 28.000qm Land vor ca. 30 Jahren günstig u. offiziell gekauft. ( Auch in einer BP ganz normal vorgezeigt- wurde noch einmal registriert. ) Habe in den ganzen Jahren viel renoviert u. restauriert. Nach einem Unfall vor 2 Jahren muss ich mich jetzt mit dem Gedanken des Verkaufens ( Loslassen ! ) leider beschäftigen.. Natürlich hat das Objekt einen Wertzuwachs . Es war immer mein 2 Wohnsitz. Ich habe auch ein offizielles Bankkonto dort, von dem die ganzen Daueraufträge wie Strom, Steuern etc. abgehen. Das wird mit normaler Überweisung von hier ausgeglichen. Ich wollte nur etwas mehr über den Ablauf erfahren. Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community