Frage von pbirck,

hausgeld bei vermietung an WG

kann ein Vermieter, wenn er an eine WG vermietet, statt an einen Familie, mehr Hausgeld zahlen, da die WG mehr Verschleiß im das Haus verursacht.

Antwort
von Privatier59,

Manche WG macht Scheiß, aber doch keinen Verschleiß. Wodurch sollte diese Forderung denn dann begründet sein? Um was genau geht es denn? Meinst Du mit Hausgeld etwa die Betriebskosten? Ist Dir vielleicht bekannt, dass es verschiedene Abrechnungsmaßstäbe insofern geben kann und dass dazu etwas im Mietvertrag steht, üblicherweise zumindest? Wenn da Betriebskostenabrechnung nach Personenzahl vereinbart wird, dann erhöht sich in der Tat der Betriebskostenanteil mit zunehmender Personenzahl. Das hat aber doch nichts mit Verschleiß zu tun, sondern mit Verbrauch.

Antwort
von robinek,

Deine Frage muss wohl lauten ob ein Vermieter bei einer WG mehr Hausgeld verlangen darf, oder? Warum sollte er das. Er kann sich ja mittels des Mietvertrages entsprechend absichern.( Z.B. gegen Zerstörungen!) Ein evtl. Mehrverbrauch an Strom, Wasser, Heizung usw. erfolgt ja wie bei einer mehrköpfigen Familie über die Abrechnungen der jeweiligen Zähler automatisch

Antwort
von EnnoBecker,

Welcher Verschleiß wird denn im das Haus verursacht?

Also meiner Kinder siebenköpf'ge Schar macht sicherlich mehr kaputt als eine 3er WG. Im die Wohnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten