Frage von Thxguru12, 9

Hausfinanzierung (Sicherheiten)

Ich benötige einen Rat. Ich möchte ein Haus kaufen mit sehr schönem Grundstück (Aussen/Dach nach KFW70 bereits saniert) für 145.000€ + die üblichen Kaufnebenkosten (gesamt ca. 160.000€). Das Haus befindet sich Innen noch Komplett im Rohbau. Ich müsste ca. 100.000€ noch reinstecken. Somit wäre eine gesamt Finazierungssumme: ca. 260.000€. Wir haben bereits ein schönes bezahltes Haus mir einem Gutachterwert von 245.000€.

Jetzt zu meiner Frage, werde ich von der Bank die Finazierung bekommen ohne noch weitere Kapitalmittel zur Verfügung stellen zu müssen?

Mfg Thxguru12

Antwort
von wfwbinder, 9

Was leider fehlt, ist das Einkommen.

je nach Modell der Finanzierung, der Tilgungszeit und der Zinsfestschreibung wird die Rate im Bereich von 1.500,- Euro sein. Da kann es schon auch sehr auf das Einkommen ankommen.

Von der Sicherheitenseite ist es kein Problem. Beide Häuser zusammen stellen einen Wert von 500.000,- Euro da. 60 % = 1. Rang sind 300.000,- Euro.

Also von da kein Problem.

Wenn Ihr in das neue Haus selbst einziehen wollt und das bisherige vermieteten, ist zu beachten, die Zinsen und anderen Kosten für das selbstbewohnte sind nicht abzugsfähig, aber die Miete vom anderen ist zu versteuern.

Also wenn Geldmittel verfügbar sind, würde ich zumindest solche Varianten rechnen (lassen).

Gehe mal mit dem Gesamtpaket zu einen Baufinanzierungsmakler wie Interhyp, oder Dr. Klein.

Kommentar von Thxguru12 ,

Hallo, Danke für die schnellen Antworten. Wir schätzen unsere Bonität gut ein (keine Ausfälle oder sonstwas je da gewesen). Wir sind beide Verdiener (Vollzeit/ Teilzweit) , wir haben mal ganz Kritisch unsere Vermögenswerte erfasst und können selbst ca. 1300€ locker machen. Unser Bestandshaus wollten wir vermieten, aber nach Abzug von Steuer und Rücklagen wären das vielleicht die 200€ die zu den 1500€ fehlen.

Wir wollen es schon versuchen das erste Haus zu halten, wenn was schief geht kann ich es immer noch verkaufen.

Kommentar von wfwbinder ,

Deshalb sage ich ja, geht zu Profis wie Interhyp. Da schicke ich meine Mandanten immer hin und die sind recht zufrieden.

Man kann ja die einzelnen Varianten rechnen udn sich das Beste aussuchen.

Antwort
von billy, 5

Mit dem bereits bezahlten Haus sollte eine Darlehensabsicherung möglich sein. Wenn die für das neue Haus notwendige Einkommen vorhanden sein sollte ist das wohl kein Problem. Hilft aber nichts das letzte Wort hat die finanzierende Bank.

Antwort
von Privatier59, 6

Keine Bank möchte Kredite vergeben wenn sie nicht genau weiß, dass der Darlehensnehmer sie auch bedienen kann. Wenn Dein Einkommen stimmt und die Ratenhöhe zu verkraften ist, wird man Euch bei diesen Sicherheiten wahrscheinlich eine Vollfinanzierung ermöglichen. Ohne ausreichendes Einkommen aber sehe ich trotz Sicherheiten keine Chance.

Antwort
von Thxguru12, 5

Hallo Zusammen, mein Hausbank (Sparkasse)hat ohne Diskussion der Finazierung zugestimmt. Sie biete mir einen Zins für 10Jahre von 2,2%. Gibt es eine Empfehlung für Banken die zur Zeit günstigere Baufinazierungen anbieten?

Mfg

Antwort
von HilfeHilfe, 4

wenn eure immobilie lastenfrei ist und euer einkommen passt warum nicht !

ihr könntet dort auch eine grudnschuld eintragen lassen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten