Frage von FriedrichD 26.04.2010

Hausarzt beauftragt Laborarzt - muss Privatpatient die vom Laborarzt erhaltene Rechnung zahlen?

  • Antwort von qtbasket 27.04.2010

    Das muss im Behandlungsvertrag mit dem Hausarzt geregelt werden.

    Hat der Hausarzt dort niedergelegt, dass auch die Laborkosten seperat in Rechnung gestellt werden, ist das okay.

    Ansonsten hast du mit dem Laborarzt keinen Vertrag geschlossen, und dann ist die Liquidierung dieser Rechnung zu verweigern. Entsprechend muss der Hausarzt zumindest in Vorleistung gehen. Erkann dann aber diese Kosten an dich weiterreichen.

  • Antwort von bydgo 26.04.2010

    Als Arzt kann man mit dem Labor ausmachen, ob dieses dem Patienten die Rechnung schickt oder dem auftraggebendem Arzt. Im Sinne des Patienten ist es immer besser, dass der auftraggebende Arzt die Rechnung erhält, da dieser dann auch nachprüfen kann, ob das was er in Auftrag gegeben hatte auch durchgeführt wurde.

  • Antwort von mig112 26.04.2010

    Ähem, WER denn bitte SONST!?

    Naja - du kannst sie ja an deine PKV durchreichen...

  • Antwort von TopJob 26.04.2010

    Hierbei handelt sich sich um Behandlungskosten, die du natürlich tragen musst und von deiner Krankenversicherung erstattet wird. Nur finde ich es eigenartig, dass er dir die Rechnung des Labors übermittelt und den Betrag nicht auf die eigene mit aufführt.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!