Frage von bienchen33,

Haus unter Preis an Kinder verkaufen, Probleme, wenn Eltern nach 2-3 Jahren in Pflegeheim kommen?

Schenkungen an die Kinder können bei Pflegefall doch Problematisch werden (Rückforderung zur Deckung der Heimkosten) was wäre aber, wenn Eltern den Besitz günstiger als normal an die Kinder verkaufen, gilt da auch eine Nachfrist zu beachten, für den Fall, daß Pflegekosten anfallen werden?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blnsteglitz,

Ne Nachfrist m.W. nein - aber das Sozialamt wird natürlich genau hinschauen und wird sehr genau wissen wollen warum es die Eltern an die Kinder verkauft haben

Vor allem wird es penetrant fragen- wo das Geld aus dem Hausverkauf geblieben ist... und wenn es nicht geradefür eine Weltreise ausgegeben ist.......

Antwort
von RatsucherZYX,

Alle Transaktionen der letzten 10 Jahre werden untersucht und auf die Möglichkeit der Rückabwicklung zu Gunsten der Pflegefälle geprüft. Da wird dann nicht nur der erzielte Preis geprüft, sondern auch, wo das Geld geblieben ist.

Das ist eine sehr nervige Angelegenheit für die Angehörigen, die sich dann nochmals auf Jahre hinziehen kann.

Antwort
von EnnoBecker,

günstiger als normal

heißt ja nichts anderes, als dass wir hier beides haben: Einen Verkauf und eine Schenkung.

Hinsichtlich der Schenkung hast du ja bereits die möglichen Probleme erkannt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community