Frage von Wioletta, 450

Hauptgewerbe abgemeldet. Kleingewerbe anmelden

Hallo, hier mein Sachverhalt. Eine Person war ein Jahr selbständig. Gebäudereinigung. Hat regelmäßig Umsatzsteuervoranmeldung abgegeben. Per 30.09.2013 hat die Person das Gewerbe abgemeldet. Jetzt möchte die Person ein Nebengewerbe als Kleinunternehmer anmelden natürlich ohne Umsatzsteuer als Haushaltshilfe. Darf sie das? Ist sie nicht 5 Jahre gebunden an die Umsatzsteuer Abgabe. Bitte um Hilfe.

Antwort
von EnnoBecker, 403

Das hängt davon ab, wie der umsatzsteuerliche Status gewesen ist bei der ersten unternehmerischen Tätigkeit. Wenn die Person da bereits Kleinunternehmer gewesen ist, jedoch zur Regelbesteuerung optiert hat, ist sie an diese Option in der Tat 5 Jahre gebunden.

War die Person in den letzten 5 Jahren jedoch Regelunternehmer und nicht KU, so steht der KU-Regelung nichts im Wege.

Ob die Person da nun Gewerbe an-, ab- oder ummeldet, interessiert die Umsatzsteuer nicht. Ebenso wirksam (namlich gar nicht) wäre die Erlangung eines Hebezeugführerpasses; der hat mit der Umsatzsteuer ebenfalls nichts zu tun.

Hier noch mal ausführlich: http://www.finanzfrage.net/tipp/kleinunternehmer

Kommentar von jowaku ,

Am sinnvollsten wäre hier eine schriftliche Anfrage ans Finanzamt mit der Bitte um schriftlichen Bescheid, ab wann zur Kleinunternehmer-Regelung gewechselt werden kann.

Kommentar von EnnoBecker ,

Ja, wenn man das nicht mehr selber weiß. wann man optiert hat...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten