Frage von bienchen33,

Hat von Euch jemand nach Beschwerde Kreditbearbeitungsgebühr tatsächlich storniert bekommen?

Wenn ja, von welcher Bank und wie lief das- schaut man Euch seither schräg an bei der Bank, oder hat jemand vielleicht sogar als Entschuldigung ein Präsent bekommen? Würde mich interessieren, wie Eure Erfahrungen hier sind.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von alphabet,

Hallo, von selber werden die wenigsten Banken irgendetwas herausrücken. Ergänzend kann ich aber auf die Schutzgemeinschaft für Bankkunden e. V. verweisen. http://www.schuvoba.de Die Schutzgemeinschaft hat bereits einige Klagen gegen die Banken geführt und gewonnen und ist auch dabei weitere Musterverfahren gegen die Banken zu führen. Gruß alphabet

Antwort
von volksbanker,

Von was träumst du nachts?

Es gibt KEIN höchstrichterliches Urteil (durch den BGH) - daher tun sich viele Banken mit einer Erstattung schwer. Es betrifft sowieso nur normale Verbraucherdarlehen, Baufinanzierungen z.B. sind davon sowieso nicht betroffen. Du kannst mit einem Musterschreiben deine gezahlten Gebühren zurück verlange, wirst jedoch mit einem Standard-Schreiben abgefertigt. Dann bleibt dir nur der Gang zum Anwalt - ob das den Aufwand wegen 300 Euro Wert ist musst du entscheiden.

Davon abgesehen nehmen die meisten Banken bei normalen Ratenkrediten mittlerweile keine Bearbeitungsgebühren mehr - und wer bei einer Bank abschließt die das nach wie vor berechnet ist selbst Schuld.

Kommentar von Primus ,

@ volksbanker: sorry wenn ich widerspreche, aber mir sind mittlerweile viele Fälle bekannt, in denen verschiedene Banken - ohne Anerkennung einer Rechtspflicht - die Gebühren anstandslos erstattet haben.

Kommentar von gammoncrack ,

Also, wenn ich z. B. das hier sehe:

http://www.finanzfrage.net/frage/hoch-verschuldet-durch-vater

dann ärgert mich der Kommentar zu den 300,.- Euro schon sehr.

Das bedeutet für einzelne Menschen, warme Wohnung, Winterkleidung, usw.

Der Satz ärgert mich unglaublich!

Kommentar von Primus ,

Ich gebe Dir voll und ganz recht.

Das arme Mädel weiß nicht ein noch aus und hier wird über 300 € gesprochen, wie über ein kleines Taschengeld!

Kommentar von gammoncrack ,

Dazu darf ich dann auch noch Folgendes anmerken.

Inzwischen haben ja 8 OLG (Frankfurt am Main, Düsseldorf, Karlsruhe, Dresden, Bamberg, Celle, Hamm und Zweibrücken) den Rückforderungsanspruch bestätigt. Es gibt in der Tat kein BGH-Urteil. Warum nicht? Weil eine Sparkasse die Revision zurückgezogen hat. Und ich vermute - und sage es ganz deutlich "vermute" - dass das möglicherweise auch auf Empfehlung vieler anderer Kreditinstitute geschah. Man will hier zu 100% kein Grundsatzurteil.

Kommentar von Primus ,

So wirds wohl sein, aber solange die Banken willig sind den Betrag zu erstatten,- wenn auch ohne Anerkennung einer Rechtpflicht- kann es den Kreditnehmern egal sein. Ich finde es einzig und allein wichtig, das sie Ihr Geld zurück erhalten.

Und das mit Zinsen!!

Kommentar von volksbanker ,

Jetzt macht euch mal nicht ins Hemd Jungs! Es gibt immer Beträge, die für den einen Peanuts sind und für andere extrem viel Geld.

Vielleicht solltet ihr auch mal richtig lesen - ich meinte es so, dass der ganze Aufwand mit Anwalt und Gericht in keiner Relation zu einer Erstattung von vielleicht 300 Euro (wenn überhaupt).

Kommentar von gammoncrack ,

Wieso Arbeit?

Da lade ich mir das Formular runter, fülle es aus, schicke es zur Bank. Kommt die Ablehnung, gehe ich 3 Häuser weiter, drücke dem Anwalt die Ablehnung und den Kreditvertrag in die Hand und freue mich mit ihm über das einfache Mandat.

Kommentar von Primus ,

Jetzt macht euch mal nicht ins Hemd Jungs

ich werde mir alle Mühe geben :-))

Kommentar von gammoncrack ,

Genau, mit Zinsen.

Und zwar in Höhe der Kreditzinsen, da diese ja auch dafür gezahlt wurden.

Antwort
von Primus,

Du kannst Dir über folgenden Link einen Musterbrief der Stiftung Warentest ausdrucken und mit Deinen Daten versehen.

Diesen schickst Du zur Bank und wartest auf die Dinge die da kommen.

Sollte es eine Ablehnung sein, musst Du sofort Widerspruch einlegen.

Auch dafür gibt es Musterbriefe, die Du ebenfalls kostenlos bekommst.

Viel Glück!

http://www.finblog.de/2012/10/26/kredit-bearbeitungsgebuhren-musterbriefe-auswah...

Kommentar von ruhrpott ,

die Antwort hat mit der Frage aber nicht viel zu tun?

Kommentar von Primus ,

Übrigens: Warum solltest Du bei der Bank schief angesehen werden?

Nicht Du - sondern die Bank hat sich unrechtmäßig einen finanziellen Vorteil verschafft.

Das mit dem Präsent vergiss mal schnell wieder, denn die Bank leidet nicht unter Schuldgefühlen ;-))

Kommentar von alphabet ,

und Geld haben die Banken auch nicht übrig - die Armen

Kommentar von Primus ,

so iss es :-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community