Frage von moep23,

Hat es versicherungstechnische Konsequenzen, wenn man keinen Feuerlöscher hat?

Wir haben zwar einen Feuerlöscher im Haus, aber keinen eigenen in der Wohnung. Wie ist das, wenn es wirklich brennen sollte? Kann dann die Haftpflicht oder die Hausrat eine Schadensregulierung verweigern?

Antwort
von HerrGaubel,

Nein als privater Haushalt braucht man so was nicht. Nur wenn du etwas gewerbliches hast werden die Vorschriften strikter weil du dann Gäste oder Angestellte in deinem Gebäude hast und für deren Sicherheit gewährleisten musst. Aber in deiner Privatwohnung brauchst du keinen Feuerlöscher. Die Versicherung kann dir das nicht befehlen.

Antwort
von Meandor,

Damit die Haftpflicht etwas reguliert, musst Du einem anderen einen Schaden zufügen.

Wenn das Haus abfackelt, dann dürfte es die Hausrat sein, die den Hausrat ersetzt.

Das Haus wird höchstens von der Gebäudebrand ersetzt.

So zumindest mein Wissensstand. Keine schreibt aber Feuerlöscher im Haus vor, was meines Erachtens auch gut so ist.

Antwort
von gammoncrack,

Das kann sie nicht.

Wenn es sich um normalen Haushalt handelt, ist kein Feuerlöscher erforderlich, bzw. vorgeschrieben.

Es gibt natürlich gesetzliche Vorschriften, z. B. wenn Du mehr als 1.000 ltr. Heizöl außerhalb des Lagerraums aufbewahrst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community