Frage von crasch666, 84

Harz 4 empfänger, 50% vom Eltern Haus überschreiben bekommen, gibt es dann Probleme mit dem Amt?

Hallo an Alle

ich bin langzeit Arbeitsloser und schwerbehindert, lebe in eigener Wohnung. Meine ältre Schwester hat damals das Erbe unsers Vater übernommen,somit gehört Ihr auch 50% vom Elternhaus.Sie Lebt dort mit unser Mutter und 2 ihrer Kindern .Seit jahren Streiten sich Schwester und Mutter nur noch,ums Liebe Geld. Wenn meine Mutter mir jetzt die anderen 50% vom Haus überschreiben würde,mit Wohnrecht auf Lebens Zeit, hätte ich dan probleme vom Amt zubefürchten???

Danke und lg

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 66

Jeder Empfänger von ALG II ist nach § 60 Abs. 1 Nr. 2 SGB I verpflichtet, (spätestens) nach einer eventuellen Erbschaftsannahme die Erbschaft anzuzeigen.

Unterlässt Du die Anzeige der Erbschaft, begehst Du nach § 63 Abs. 1 Nr. 6 SGB II eine Ordnungswidrigkeit, diemit einem Bußgeld von bis zu 5.000,00 EUR geahndet werden kann. Außerdem machst Du Dich unter Umständen wegen Betrugs strafbar.

Also sprich mit dem Sachbearbeiter des Jobcenters und lass Dich über Vor - und Nachteile aufklären. Schließlich kann der Erbfall natürlich von missgünstigen Verwandten, Bekannten oder Nachbarn angezeigt werden.

Kommentar von ffsupport ,

Lieber Primus,

könntest du hierzu bitte auch den entsprechenden Verweis einstellen?

Vielen Dank und Grüße

Jürgen vom finanzfrage.net Support

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community