Frage von Tenshi123, 19

Hartz IV rückwirkend nach Studium

Folgendes: meine Cousine hat zum 29.9.12 ihr Studium beendet, wurde zum 30.9.12 exmatrikuliert und sich am 6.10.12 bei der Agentur arbeitslos gemeldet. Am 11.10.12 hatte sie einen Termin im Jobcenter und hat von da an bis Ende Dezember Monate ALG II erhalten. Meine Frage ist nun: was ist mit den Tagen zwischen dem 30.9.12 und dem 11.10.12? Hat sie in dieser Zeit nicht auch noch einen Anspruch auf Grundsicherung? Und wenn ja, kann dieses nachträglich beantragt werden? Geht ja immerhin um 10 Tagessätze...

Antwort
von qtbasket, 19

Rückwirkende Zahlungen sind nicht möglich

§ 37 Abs 2 SGB II

Nach dieser Vorschrift werden Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nicht für Zeiten vor der Antragstellung erbracht.

Antwort
von barmer, 18

Hallo,

in welcher Form hat sie sich denn am 6.10. gemeldet ? Frühestens ab diesem Termin kann sie Leistungen bekommen.

Wenn das allerdings am 11.10. nicht klargemacht wurde, wird das jetzt schwierig.

Gruss

Barmer

Kommentar von Tenshi123 ,

Sie ist am 6.10. persönlich bei der Agentur für Arbeit vorstellig geworden um sich Arbeitsuchend zu melden. Am 11.10. ist sie dann beim Jobcenter erschienen um ALGII zu beantragen. Das Jobcenter wollte sie übrigens zuerst abweisen, weil sie noch nicht exmatrikuliert war (Ergebnis der Diplomarbeit kam erst Ende Oktober, obwohl schon am 29.9. bewertet). Dass sie sich am 6.10. bei der Agentur gemeldet hat, muss ja im System vermerkt sein, allein schon aufgrund Kundennummer etc.

Antwort
von VirtualSelf, 19

Gem. § 37 Abs. 2 SGB II wirkt ihre Antragstellung am 11.10. auf den 01.10. zurück.

Sie hat also für diese Tage Geld erhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten