Frage von mikel19611993, 660

Hartz 4 Bedarfsgemeinschaft ändern als Untermieter

Ich und mein Sohn leben in einer Bedarfsgemeischaft und sind Harz4 Empfänger. Mein Sohn 20 Jahre Alt bekommt jetzt eine Arbeit. Meine Frage ist, kann Ich Ihn jetzt als Untermieter bei mir an melden,oder macht die ARGE dieses nicht mit.

Antwort
von VirtualSelf, 495

Untermietvertrag zwischen Kind und Eltern wird das Jobcenter nicht ohne Weiteres anerkennen.

Der ist aber auch an keiner Stelle nötig.

Verdient er genug, um seinen Bedarf auseigenem Einkommen und Vermögen zu decken, fällt er automatisch aus deiner BG raus (vgl. § 7 Abs. 3 Nr. 4 SGB II).

Sein Einkommen - und das betrifft JEGLICHES Einkommen außer Kindergeld, bei welchem der seinen Bedarf übersteigende Anteil bei dir angerechnet werden muss - darf in dem Fall bei dir nur berücksichtigt werden, wenn er dich freiwillig tatsächlich unterstützt; ansonsten ist sein Einkommen immer nur auf seinen Bedarf anrechnungsfähig.

Versucht das Amt eine Unterhaltsvermutung nach § 9 Abs. 5 SGB II, reicht es, wenn du wahrheitsgemäß erklärst, dass er dich nicht unterstützt und unterstützen will; diese Erklärung MUSS dem Jobcenter reichen, da er dir im Alg2-Bezug nach Unterhalts-/BGB-Recht nicht unterhaltspflichtig ist (deine Erwerbsobliegenheit dominiert quasi eine etwaige Unterhaltspflicht aus dem BGB).

Das Jobcenter wird fortan für ihn keinen Mietanteil und keinen Regelsatz mehr an dich überweisen, sodass er beides aus seinem eigenem Einkommen decken muss.

Bei der Berechnung seines Leistungsanspruchs oder -nichtanspruchs sind natürlich die landläufigen Absetzbeträge des § 11 b SGB II auf sein Erwerbseinkommen zu berückstigen.

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbii/1.html

Antwort
von HartzEngel, 607

mikel, Du brauchst den Weg über die Untervermietung nicht gehen, die Miete würde Dir eh als Einkommen angerechnet. Wenn Dein Sohn genügend verdient, um aus der Bedarfsgemeinschaft herauszufallen (was das Jobcenter errechnen wird, wenn es die Lohnabrechnung hat), dann fällte er auch aus der Berechnung raus, heißt, Du bekommst für ihn KEINEN Regelsatz mehr überwiesen und Du erhältst auch nur die halbe Miete, die andere Hälfte mußt Du Dir dann vom Sohn holen, das ist wichtig, denn sonst kommst Du finanziell nicht über die Runden. Glückwunsch an Deinen Sohn.

Antwort
von Tina34, 396

http://www.hartziv.org/bedarfsgemeinschaft.html

Kommentar von Juergen010 ,

Guter Link. Alles haarklein erklärt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten