Frage von Mangostar12,

Handyvertrag gekündigt, Anbieter bucht trotzdem weiter ab

Nach meinem Umzug teilte mir O2 mit, dass man mir am neuen Wohnort kein Netz anbieten kann. Es wird aber weiter Monat für Monat die Grundgebühr abgebucht; obwohl ich daraufhin per Sonderkündigungsrecht gekündigt habe. Eine Monatsrate habe ich zurückbuchen lassen, daruafhin erhielt ich eine Mahnung. Was kann ich jetzt noch machen?

Antwort von Sobeyda,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn ich O2 oder Telefonica höre, krieg' ich Pickel! Selten hatte ich mit soviel Inkompetenz und Unwilligkeit zu tun.

Kannst Du die Kündigung bzw. deren Eingang bei O2 belegen, weil Du sie als Einschreiben mit Rückschein geschickt hast. Wenn nein, hast Du schlechte Karten.

Ich empfehle, mit denen nur noch schriftlich zu verkehren, weil die Hotline erstens teuer ist und man zweitens jedesmal mit einer anderen Person spricht, die jedesmal etwas anderes erzählt.

Ich würde hier gleich mit einer Vorstandsbeschwerde anfangen, da wird man am ehesten ernst genommen. Wenn Du die Kündigung nicht nachweisen kannst, würde ich den Vorgang nett schildern und um Bendigung des Vertrags bitten. Wenn Du sie nachweisen kannst, würde ich etwas schärfer formulieren, aber niemals unfreundlich werden.

Auf jeden Fall: Beschwerde bei der Netzagentur.

Die Mahnungen von O2 sind ja auch nicht ganz ohne, da wird ja gleich mit dem Inkassobüro gedroht. Ich hatte ähnlich wie Du eine Lastschrift zurückgbucht, weil ich gekündigt hatte, was O2 aber nicht interessierte. Nach der 2. Mahnung wurde mir das zu blöde und ich habe die Angelegenheit einem Rechtsanwalt übergeben. Nachdem der ein Schreiben aufgesetzt hat, war Ruhe.

Ich glaube, die legen es drauf an, weil die große Mehrheit der Kunden zähneknirschend zahlt und sich gegen unberechtigte Forderungen nicht wehrt.

Antwort von Primus,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

an Deiner Stelle würde ich O2 sofort die Einzugsermächtigung entziehen. Damit verweigerst Du denen den Zugriff auf Dein Konto und das Unternehmen muss schriftlich mit Dir in Kontakt treten, wenn sie weitere Forderungen an Dich haben. Damit ersparst ersparst Du Dir das ewige Zurückbuchen.

Antwort von robinek,

Warum stoppst Du die Abbuchungen nicht zuerst bei Deiner Bank? Alles weitere wurde ja schon beschrieben!

Antwort von Nitram,

Hat 02 die Kündigung bestätigt? Wenn Du eine Kündigungsbestätigung bekommen hast, ist das meines Erachtens unzulässig. Mehr kann ich Dir dazu leider nicht sagen

Kommentar von Sobeyda,

Nach meinem beschränkten Rechtsverständnis muss eine Kündigung nicht bestätigt werden, es gehört nur zum guten Ton. Nur wer mit einer Kündigung nicht einverstanden ist, muss ihr widersprechen. Nichts tun gilt als Zustimmung.

Wie es zu werten ist, dass O2 einfach weiter Gebühren abbucht, weiss ich allerdings nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community