Frage von Sunthorn, 44

"Hamburger Brauch" bei Unterlassungserklärung?

Ein Unternehmen hat wegen illegaler Telefonwerbung eine Unterlassungserklärung unterschrieben. Als Strafe wurde der "Hamburger Brauch" vereinbart.

Jetzt kam es wieder zur ungebetenen Telfonwerbung durch dieses Unternehmen. Auf was für eine Summe kann die Firma verklagt werden?

Antwort
von Primus, 33

Der Artikel könnte für Dich interessant sein:

https://www.ra-plutte.de/vertragsstrafe/

Kommentar von Sunthorn ,

Danke für den Hinweiss. 2000 Euro scheinen ein Mindestbetrag zu sein. 5001 Euro kann mal wohl auch fordern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten