Frage von Charlyf, 67

Ich habe 1987 eine Hypothek aufgenommen und eine Lebensversicherung gemacht und zahle an die Bank Raten - wer bekommt das Geld aus der LV ich oder die Bank?

Antwort
von Primus, 53

Ich kenne es so, dass bei dieser Variante die Tilgung der Hypothek auf einen Schlag zum Ende der Laufzeit stattfindet. 

Versicherte, welche die eigenen vier Wände finanzieren wollen, setzen die  bestehende Lebensversicherung zur endfälligen Tilgung ein.

Somit erhält die Bank den fälligen Betrag.

Antwort
von Franzl0503, 60

Charly:

Vermutlich hast du seinerzeit die Versicherung an die Bank abgetreten und damit die Aussetzung der Tilgung vereinbart. Vielleicht wurde sie auch zur Verstärkung der Sicherheit (Versicherter = Versorger der Familie = Alleinverdiener) verlangt.

Ich gehe einmal davon aus, dass es sich um eine kapitalbildende Versicherung handelt.

Wird die Leistung aus der Versicherung fällig - durch Tod des Versicherten, Ablauf oder Kündigung - geht sie in Höhe der Darlehensschuld an die Bank (Zessionarin). Ein etwaiger Rest wird an den Bezugsberechtigten ausgezahlt.

Wird die Versicherung durch Ablauf fällig, könnte mit der Bank vereinbart werden, dass lediglich ein Teil des Darlehens getilgt und der Rest zur Auszahlung freigegeben wird. Das restl. Darlehen wäre dann ratierlich zu tilgen. Wichtig: Mit der Bank muss dann rechtzeitig, d. h. ca. vier Wochen vor dem Leistungsfall, ein Regelung getroffen werden.

Antwort
von LittleArrow, 46

Was hast Du denn damals mit der Bank vereinbart? Hast Du 1987 eine Kapital- oder Risikolebensversicherung abgeschlossen?

An wen zahlst Du Raten genau für was? Zahlst Du an die Bank nur Zinsraten oder auch die Raten für die Lebensversicherung oder zahlst Du die LV-Raten direkt an die LV?

Ist es Dir möglich dies näher zu erläutern? Platz ist genug da, wenn Du bei der Fragestellung dies anklickt hättest: Weitere Details hinzufügen.

Kommentar von LittleArrow ,

Ich würde für die Restschuld noch eine Umfinanzierung auf Festzinsbasis durch andere Kreditgeber prüfen.

Antwort
von Niklaus, 39

Erste Frage: Was für ein Lebensversicherung ist das. Risikolebens- oder Kapitallebensversicherung. Ich tippe auf Kapitallebensversicherung.

Zweite Frage: Was zahlst du an die Bank. Zins und Tilgung oder nur Zins. Wenn nur Zins, dann wird die Auszahlung der Lebensversicherung sicherlich an die Bank zur Tilgung gehen.

Wenn Zins und Tilgung, dann stellt sich die Frage wie hoch die Restschuld bei Darlehensende ist. Die Bank will ihr Darlehen zurück haben. Wenn du die Rückzahlung leisten kannst, gibt sie die Versicherung wieder frei.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten