Frage von MariVali, 81

Hallo, mein Verwalter hat mir grade gesagt, dass wegen meinem Auto der Müll nicht abgeholt wurde, was soll ich jetzt machen?

Ich habe wohl die Mülltonnen zugeparkt.

Antwort
von Gaenseliesel, 80

Da kannst du ja noch von Glück im Unglück sprechen - bei uns gibt es in solchen Fällen gleich Straftickets ans Auto, als Erziehungsmaßnahme quasi.

Was machen ? Abfallfirma anrufen und höflich anfragen ob das noch irgendwie zu regeln geht.

Kommentar von MariVali ,

Da war absolut kein Zettel das ich nicht heute da parken darf! Wie soll ich es wissen wenn niemand mir Bescheid gegeben hat ? 

Antwort
von Primus, 30

Die Müllabfuhr kommt in regelmäßigen Abständen - sprich immer an den gleichen Wochentagen und wenn man mindestens 14 Tage lang in dieser Straße wohnt, weiß man das.

Also sollte man wenigstens an diesen Tagen so parken, dass genügend Platz für große Fahrzeuge bleibt. 

Dazu gehört ein gesunder Menschenverstand und kein Verwalter der Welt ist dafür verantwortlich zu machen.

Jeder, der in engen Straßen wohnt, müsste eigentlich so gescheit sein, zu überlegen, wie Rettungswagen usw. zu einem selbst kommen sollen, wenn man  den Weg zuparkt.

Antwort
von MariVali, 76

Da war absolut kein Zettel das ich nicht heute da parken darf! Wie soll ich es wissen ?!

Kommentar von Gaenseliesel ,

na dann kann ein Anruf bei der Abfallfirma doch nur erfolgversprechend sein ! 

Es sei denn es gilt in eurer Straße eine allgemeine Regelung wie, " Müllabfuhr jeden 4. Mittwoch im Monat ". In dem Fall ist jeder Anwohner natürlich selbst verantwortlich, die Müllabfuhr an diesem Tag nicht zu behindern. 

Kommentar von gammonwarmal ,

Hmm. Und was ist mit der Feuerwehr?

Kommentar von MariVali ,

Wenn da überhaupt nicht erlaubt zu parken ist - ok! Es ist ganz normal Parkplaz es konnte anderes Auto sein... 

Kommentar von MariVali ,

Ich habe schon angerufen. Von der Firma haben mir gesagt, dass entweder warten ich 4 Wochen oder ich zahl 150€. Klar ich hab nichts dagegen wenn ich wuste und mit Absicht da trozdem gepark habe. Aber wenn niemand dich informiert dann warum haben wir überhaupt Hausmeister oder Verwalter ... 

Kommentar von MariVali ,

Und zwar da parken absolut jeden Tag auch andere Autos ! Es ist nicht verbotene Parkplatz !!!! :(

Kommentar von Hauseltr ,

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 2.2.12-004 / 3 Fehlerpunkte

Sie wollen am rechten Fahrbahnrand parken. Wie groß muss der Abstand zwischen Ihrem Fahrzeug und der Fahrstreifenbegrenzung mindestens sein?

Antwort 3 m

Daraus ergibt sich: unter 3 m = Parkverbot!

Größte Breite (ohne Außenspiegel):

2,55 m alle Fahrzeuge, also auch Lastkraftwagen, Anhänger und Sattelauflieger

Geht dir vielleicht ein Licht auf?

Kommentar von MariVali ,

Ja. Danke. Ich werde so wie do nicht mehr da parken ... Was ist aber mit allen anderen Autos, die da parken passiert und niemand nichts zu den sagt ? 

Kommentar von Hauseltr ,

Ruf doch mal die Feuerwehr an, was die dazu sagen! Sollen dort mal eine Kontrollfahrt machen, weil du Angst hast, dass sie dir im Ernstfall nicht schnell genug helfen können!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten