Frage von smouchen, 73

hallo leute vielleicht kann mir einer von euch helfen?

Ich bin in der Privatinsolvenz und schon seit einiger zeit in der Obliegenheitsperiode, schwebe mit dem gedanken mir ein Kleinfahrzeug zu kaufen , natürlich Bar bezahlt jetzt habe ich aber bedenken wegen der kfz haftpflichtversicherung da ich ja negativ in der schufa stehe, welche versicherung gibt es denn, die Personen wie mich in so einem fall versichern würden? habt ihr damit schon erfahrungen gemacht ?denn ohne versicherung ist eine zulassung nicht möglich ? Vielen Dank

Antwort
von Kevin1905, 12

Die Versicherung will dann wohl den Jahresbeitrag haben. Eine unterjährige Zahlung wird dir vermutlich keiner gewähren.

Antwort
von Privatier59, 47

Die PKW Haftpflicht ist doch verpflichtet, Dich aufzunehmen. Ich würde mir eher Sorge wegen Fragen nach der Herkunft der Barmittel machen.

Kommentar von smouchen ,

will ja kein neuwagen kaufen und wegen der barmittel da brauch ich mir gar keine sorgen machen da das auto aus dem finanziert wird was ich ja durch meinen job verdiene, darf ja wieder geld ansparen da ich seit weit über 3 jahren drin stecke und somit in der wohlverhaltensperiode bin soweit ich weiss und das wird auch so sein muss das fahrzeug komplett mit einem mal bezahlt werden darf mich also nicht neu verschulden was nicht vorkommen wird aber wie ist das mit der haftpflichversicherung ?

Antwort
von meyerhofer, 12

wie der erste Antworter schon angeführt: die Haftpflichversicherung m u s s dich nehmen (Gesetz) während die Kaskoversicherung abgelehnt werden kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community