Frage von BauloeweMuc, 26

Haus oder Grundstück vorzeitig übertragen?

Was macht eurer Meinung nach mehr Sinn

Meine Frau und ich ziehen demnächst in ein Haus das meiner Schwiegermutter gehört. Jetzt haben wir darüber diskutiert ob es sinnvoll ist erst Anteile vom Haus als Schenkung an meine Frau zu übertragen oder zuerst ein anderes Grundstück was vielleicht die nächsten Jahre zu Bauland erklärt werden könnte. Ich glaube das es kein Sinn macht die 400000 Euro Freibetrag für das Haus zu verschwenden da meine Frau das Haus sowieso steuerfrei erben kann wenn Sie in Zukunft da wohnen bleibt

Liege ich richtig ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 24

Es ist richtig, dass die Erbschaftsteuer auf selbstgenutzte Immobilien entfallen kann, wenn diese noch 10 Jahre vom Ehegatten, oder Kind des Erblassers selbst genutzt wird. Allerdings darf die Wohnfläche 200 qm nicht überschreiten.

Insofern ist es richtig, wenn man das andere Grundstück zuerst überträgt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community