Frage von Marta67 25.12.2010

Haftung wenn nicht Schnee geschippt?

  • Antwort von qtbasket 25.12.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn man seiner Räumpflicht als Grundstückseigentümer oder Mieter nicht genügt, und wenn ein Passant verunfallt, muss man haften.

    Zumindest die Behandlungskosten und womöglich ein Schmerzensgeld.

    Es leistet die private Haftpflicht - aber Vorsicht, man wird sich die Umstände genau ansehen und nach Ausschlussgünde untersuchen. Besonders grobe Fahrlässigkeit kann ein Ausschlussgrund sein, hier besonders bei Dachlawinen.

    Bei Wiederholungstätern leistet die Versicherung nicht.

  • Antwort von Matrix 25.12.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    lieber schneeschieben und keine klage befürchten müssen:

    Soweit die Räum- und Streupflicht Bestandteil der allgemeinen Verkehrssicherungspflicht ist, hat sie ihre Grundlage in § 823 Bürgerliches Gesetzbuch. § 10 Abs 1 Sächsisches Straßengesetz erhebt diese Pflicht jedoch zu einer hoheitlichen Pflicht, sodass bei Verletzungen dieser Pflicht wiederum Ansprüche aus Amtshaftung hergeleitet werden können (§ 839 Bürgerliches Gesetzbuch i.V.m. Artikel 34 S 1 Grundgesetz). Die Gemeinden haben jedoch gemäß § 51 Abs. 5 Sächs. Straßengesetz

    http://www.pressemitteilungen-online.de/index.php/alle-jahre-wieder-unfaelle-bei...

  • Antwort von amadeusmozart 25.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das kommt darauf an ob es sich um Privatgelände handelt, dass zum haus gehört oder Stadteigentum. Gehwege direkt vorm Haus zählen oft noch mit zum Grundstück. Prinzipiell muss der Vermieter für eine Räumung bei Schnee und Eis sorgen und haftet auch im Falle eines Unfalls. Der Vermieter kann diese Pflicht aber vertraglich auf den Mieter abwälzen dann muss dieser regelmäßig seiner Raum und Streupflicht nachkommen und haftet auch wenn jemand auf dem Weg zu Schaden kommt.

  • Antwort von demosthenes 26.12.2010

    Wenn Du zur Räumung verpflichtet bist, dann haftest Du selbstverständlich auch für alle Schäden, die daraus resultieren, dass Du Deiner Verpflichtung nicht nachgekommen warst.

    Und es zahlt natürlich auch nur eine Versicherung, die Du abgeschlossen hattest - irgendeine "automatisch" zahlende Versicherung gibt es hier nicht.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!