Frage von Darwin,

Haftung nur mit Geschäftsvermögen bei Geschäftsidee. Alternative zur GmbH?

ich habe eine Geschäftsidee, die ich gerne umsetzen würde. Ich will jedoch nicht mit meinem Privatvermögen haften, sondern über eine Kapitalgesellschaft gehen.

Für eine GmbH reicht das Vermögen noch nicht, ich habe keine 25k über.

Alternativen, die weniger Kapital erfordern? Wie beschränkt man die Haftung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SBerater,

Mini-GmbH oder Ltd. Beide haben eine weniger gute Aussenwirkung. Die Ltd. wäre für mich die letzte Option, dann schon eher eine Mini-GmbH, die man mit weniger Kapital gründen kann.

Das ist dann eine UG/ haftungsbeschränkt (http://kuerzer.de/JkjlrOZsI). Diese kann sich dann langsam zur "richtigen" GmbH mausern :)

Antwort
von Meandor,

Eine "GmbH" kann man bereits mit einem Euro gründen.

Oder man sucht sich einen Kapitalgeber, der einem das Kapital stellt bzw. gewährt bzw. darleiht.

Antwort
von Mikkey,

Es gibt eine UG, das ist so etwas wie eine GmbH "für Arme".

Du brauchst nur einen Euro Kapital, musst aber die Gewinne solange drin lassen, bis die 25k erreicht sind.

Aus dem Gedächtnis vereinfacht ausgedrückt.

Kommentar von EnnoBecker ,

Du brauchst nur einen Euro Kapital,

Theoretisch richtig, praktisch aber insolvenzgefährdet. Denn die insolvenzrechtliche Überschuldung - §19 (2) InsO - ist sozusagen bereits durch den Gründungsprozess eingetreten.

Antwort
von Privatier59,

Das mag jetzt etwas blas­phe­misch klingen: Wenn das Geld für die Unternehmensgründung nicht vorhanden ist, woher soll dann das Geld für die Umsetzung der Idee kommen?

Kommentar von EnnoBecker ,

Von dritter Seite. Eine Gesellschaft kann sich auch fremdfinanzieren.

Kommentar von Privatier59 ,

Ach nä und als Pfand hinterläßt er dann seine Frau? Hatten wir doch neulich schon.

Kommentar von EnnoBecker ,

Das ist aber keine Frage des Rechtskleids der Unternehmung.

Kommentar von Privatier59 ,

Habe ich den Anschein erweckt, auf die Frage in der Sache antworten zu wollen? Wenn ja, dann entschuldige ich mich in aller Form und werde zur Strafe ein Glas Weiße trinken.

Kommentar von EnnoBecker ,

Was bitte ist "Weiße"?

Kommentar von Privatier59 ,

Noch nie was von Grauburgunder gehört? Man nehme eine Flasche Berliner Weiße und eine Flasche Schwarzbier, gieße sie zusammen und rühre zweimal um. Lecker!

Kommentar von blnsteglitz ,

Pfui Spinne!!!!!!!!!! Wo wohnst du denn??? Is ditt eklig.......

Dabei ist Grauburgunder in netter Gesellschaft so etwas Feines......

Kommentar von EnnoBecker ,

Ja, widerlich. Und das geht schon mit "Berliner Weiße" los.

Kommentar von Darwin ,

bei der Idee gibt es wenig Kapitaleinsatz, weil ich Dienstleistungen verkaufen würde. Ich brauche wenig Geräte, Geschäftsausstattung etc.

Ich habe Kapital, aber keine 25.000 Euro.

Antwort
von Finanzenfee,

Die UG wäre so eine Form

Antwort
von NasiGoreng,

Wenn Du für eine Geschäftsidee Geld brauchst und dieses nicht hast, kannst Du entweder Deine Idee vergessen oder Du musst Dir jemanden suchen, den Du für Deine Idee so begeistern kannst, dass er sich an Deinem Geschäft beteiligt.

Dies wird Dir aber nur gelingen, wenn Du selbst felsenfest an den Erfolg Deiner Idee glaubst und all Dein verfügbares Geld und Deine gesamte Arbeitskraft investierst.

Keiner wird Dir auch nur einen Cent geben, wenn Du nicht selbst mit im Boot sitzen willst.

Die Rechtsform ist in diesem Zusammenhang zunächst mal ganz und gar nebensächlich.

Antwort
von billy,

Diese Fragen stellen sich Millionen Wunschunternehmer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten