Frage von Caro1987, 3

Haftpflichtversicherung - Kind hat Schaden verursacht

Guten Morgen,

mein 5jähriger Sohn hat im Urlaub auf einem Zeltplatz ein Auto mit einem Nagel zerkratzt. Ich habe nun auch schon bei der Versicherung angerufen und die wollen mir dann die ganzen Unterlagen zu senden.

Wird die Versicherung den Schaden übernehmen? Sie konnten mir am Telefon noch keine Auskunft geben. Mich macht das ganz wahnsinnig, weil so ein Schaden ja sicherlich ziemlich teuer ist.

Danke Caro

Antwort
von Primus, 3

Hier wurde fast die gleiche Frage vor kurzem beantwortet.

Vielleicht kannst Du mit den Antworten etwas anfangen:

http://www.finanzfrage.net/frage/schaden-durch-enkelkind-an-autotueren-kratzer--...

Antwort
von Niklaus, 3

Ob die Versicherung den Schaden übernimmt, hängt davon ab, ob in eurer Privathaftpflichtversicherung deliktunfähige Kinder mitversichert sind. Kinder unter 7 Jahren sind nach Gesetz nicht deliktfähig. D.h. wenn der Sohn erst 5 Jahre alt ist, trifft das zu. Der Geschädigte wird dann auf seinem Schaden sitzen bleiben. Es sei denn ihr hättet eure Aufsichtspflicht verletzt. Wenn das der Fall ist, müsst ihr zahlen.

Wenn ihr ein gute Versicherung habt, bei der deliktunfähige Kinder mitversichert sind, wird diese wohl den Schaden übernehmen. Aber Achtung auch hier gibt es Einschränkungen. Die meisten Versicherungen haben hier eine limitierte Schadenshöhe.

Antwort
von robinek, 3

Gehe auf jeden Fall davon aus dass sie den Schaden übernehmen wird! Müsste aber in den Bedingungen alles beschrieben sein

Kommentar von SBerater ,

auf jeden Fall? Mitnichten!

Antwort
von mig112, 2

Wieso machst du dich verrückt, wo seitens des Geschädigten doch überhaupt kein Haftungsanspruch -gegen einen Fünfjährigen- besteht...!?

Er hat Pech und kann evtl. seine Vollkasko in Anspruch nehmen.

Antwort
von GunniA, 2

Hallo Caro,

als erstmal ist es natürlich schwierig hier eine Aussage zu treffen, weil wir ja nicht in deine Haftpflicht- Bedingungen schauen können.

Aber Kinder bis 7 Jahre sind erstmal delikunfähig. Im Straßenverkehr, wo der Fall ja meiner Meinung nach zu zählen sollte, sogar bis 10 Jahre. Von daher muss du mal in deine Bedingungen schauen, ob delikunfähige Kinder mitversichert sind.

Wenn nicht, dann wird der Schaden nicht übernommen. Du müsstest dann aber wahrscheinlich auch gar nicht zahlen, weil dein Kind ja delikunfähig ist. Diese Klausel wurde in viele Verträge übernommen. Viele Eltern wollen halt den Schaden, der entstanden ist durch die eigenen Kinder, begleichen.

Wenn aber natürlich der Schaden irgendwie 2000 Euro beträgt und ihr könnt den nicht bezahlen, muss der andere Mal in seine Privathaftpflichtversicherung schauen. Wenn er die Forderungausfalldeckung mit drin hat, würde seine Versicherung den Schaden übernehmen. Meistens ist hier aber auch eine nicht gerade niedrige Selbstbeteiligung mit drin.

Also erstens schau mal in deine Unterlagen, ob du dazu was findest, dann kannst du beruhigt sein. Aber in vielen Familienversicherungen, sind die delikunfähige Kinder mit eingeschlossen.

Viele Grüße Gunni

Kommentar von Niklaus ,

Wenn er die Forderungausfalldeckung mit drin hat, würde seine Versicherung den Schaden übernehmen

Sorry, aber dafür ist ein Forderungsausfalldeckung nicht da.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community