Frage von mikonos, 2.102

Häusliches Arbeitszimmer für Studenten absetzbar?

Hallo,

kann ein Student ein häusliches Arbeitszimmer von den Steuern absetzen? Welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein?

Hilft es, wenn er in dem Jahr keine Vorlesungen mehr hatte und das Arbeitszimmer folglich für Hausarbeiten, Diplomarbeit und zur Prüfungsvorbereitung genutzt hat?

Wenn die Hochschule ca. 120 km vom Wohnort entfernt ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, Community-Experte für einkommensteuer, 2.102

Bei den Studienkosten die steuerlich abzugsfähig sind (egal ob im Bereich der Sonderausgaben, oder im Bereich der Werbungskosten), sind die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer mit 1.250,- höchsten abzugsfähig.

Die Universität gilt zwar als Arbeitsstelle, aber es steht kein Arbeitsplatz zur Verfügung.

Antwort
von betroffen, 1.921

Wichtigste Vorraussetzung ist erst einmal, dass dieser Student Einkommensteuer zahlt.

Kommentar von vulkanismus ,

Irgendwann wird er das wohl. Und da hilft der Verlustvortrag.

Antwort
von Privatier59, 1.689

Kannst Du absetzen! Mußt nur noch dem Finanzbeamten glaubhaft machen, dass studenten überhaupt arbeiten und dazu auch noch ein Arbeitszimmer brauchen. Das wird ein harter Job!

Kommentar von vulkanismus ,

Es ist unstreitig, dass das was Studenten so tun steuerlich als Arbeit gilt.

Es steht auch nicht in Frage, ob Studenten ein Arbeitszimmer brauchen.

Wichtig ist nur, ob er eines hat.

Und da setzt das Finanzamt an und meldet schon mal auch an die Bußgeld- u. Strafsachenstelle.

Kommentar von Privatier59 ,
meldet schon mal auch an die Bußgeld- u. Strafsachenstelle.

Kann ich gut verstehen, dass die mal aus ihrer stinkigen Bude rauskommen wollen. Zahlen die dem Studenten denn auch Miete für die Nutzung seines Arbeitszimmers?

Kommentar von vulkanismus ,

Kommt nicht oft vor, dass Du was verstehst, wenn es um´s Finanzamt geht. Aber immer schön melden, Du bekommst die Fleisspunkte und wir haben was zu lachen.

Antwort
von Rabbicook, 1.764

Absetzen kann man nur, wenn man auch Steuern zahlt, was bei mStudenten eher weniger der Fall sein dürfte da ein Studium eigentlich nur Kosten verursacht.

Kommentar von vulkanismus ,

Das mit dem Verlustvortrag nicht gesehen?

Antwort
von billy, 1.226

Von welchen Steuern ?

Kommentar von vulkanismus ,

Gut gesehen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Dann drück doch auf den Daumen. Ist das so schwer?

Kommentar von vulkanismus ,

Wenn da einer wäre ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community