Frage von BisonFive5, 76

Häufige Ein-/Auzahlungen für Umlaufrollen (Münzen Sammeln)?

Hallo,

Ich sammle 2€-Münzen und hebe dazu relativ häufig Geld (ca. 200-500€) ab, tausche es in Münzrollen ein und zahle es danach wieder ein.

Meine Frage ist, ob das von den Banken toleriert wird. Ich mache das mit einem Girokonto der Sparkasse, auf dem auch nicht so viel Geld ist. In den Kontoauszügen fällt natürlich schon auf, dass alle paar Tage Geld abgehoben und kurz darauf wieder eingezahlt wird. Auch möchte ich natürlich nicht, dass ich der Geldwäsche beschuldigt werde.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Amica1, 42

Hattest du die Frage nicht schon bei GuteFrage gestellt? Dort hattest du gechrieben, dass dir von 2 Banken die Konten wegen dieser "Tauschaktionen" (Geld in Scheinen abheben und in Münzen wieder einzahlen) gekündigt wurden. Es ist ziemlich logisch, dass ein Geldwäscheverdacht entsteht.

Kommentar von BisonFive5 ,

Hallo,

Nein, dieselbe Frage habe ich auf GF nicht gestellt. Zu der Thematik zwar schon, aber nicht dieselbe. Auch wurde mir von keiner Bank ein Konto gekündigt. Das muss wohl eine andere Frage gewesen sein.

Antwort
von billy, 39

Sind Sie seitens der Hausbank darauf angesprochen wurden oder woher kommt die Frage ? Ungewöhnlich weil nicht nachvollziehbar ist das Verhalten schon. 

Antwort
von Privatier59, 44

Was heißt denn "2-Euromünzen-sammeln"? Und auf welchem Weg nähert man sich diesem Ziel indem man Geldscheine (um die geht es doch wohl) vom Konto abhebt und dann in Münzrollen umtauscht? Vor allem kann einem die Bank doch auch Geld in Münzrollen zur Verfügung stellen. Wieso wird das nicht auf diesem Wege gleich abgehoben?

Die ganze Sache erscheint so wenig nachvollziehbar, daß Nachfragen vonseiten der Bank nicht auszuschließen sind.

Kommentar von BisonFive5 ,

Nein, das wird nicht auf dem selben Weg abgehoben. Am Schalter wird man hier nicht mehr mit Münzgekd versorgt und wird auf einen Münzgeld-Automaten verwiesen. Diesen kann man leider nur mit Scheinen füttern und nicht direkt vom Konto abbuchen.

Sammeln in dem Sinne, dass ich die Umlaufmünzen nach seltenen Münzen dursuche (Monaco etc.). Und ja, da findet man durchaus etwas. 

Kommentar von LittleArrow ,

Sammeln in dem Sinne, dass ich die Umlaufmünzen nach seltenen Münzen dur(ch)suche (Monaco etc.).

Und warum steht dieses wesentliche Detail nicht in Deiner Fragestellung, die ansonsten ja nur Anlass zum Unverständnis des darin beschriebenen Verhaltens mit sich bringen muss?

Antwort
von marisei, 30

Das erscheint mir alles sehr fragwürdig, wenn man verschiedene Münzen sammeln will und dafür bei deutschen Banken anfragt...

Kommentar von BisonFive5 ,

Wenn du außer Banken noch andere Bezugsquellen für Münzgeld, bzw. Münzrollen kennst, darfst du mir das gerne verraten. Und neben den Umlaufmünzen kann man sich selbst die prägefrischen Münzen kann man sich bei der Bank holen.

Antwort
von Typderfinanzen, 39

Ich frage mich nach dem Sinn, wieso du Geld abhebst es umtauscht und wieder einzahlst. Hab ich da nicht was verstanden ?

Oh ja und natürlich klingeln da die Alarmglocken wg. Geldwäsche, aber dagegen kannst du nichts machen, außer dein "Hobby" sein zu lassen.

Kommentar von BisonFive5 ,

Der Sinn ist, Münzgeld aus dem Umlauf nach seltenen Münzen zu durchsuchen. Da ein Großteil aber nicht sammelwürdig ist, muss ich es den ganzen Rest ja irgendwie wieder einzahlen bzw. umtauschen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community