Frage von superbasti, 4

Hätte sich die letzte Leitzinssenkung nicht auch auf Dispozinsen auswirken müssen, nur meine Bank ?

Die letzte Leitzinssenkung ist ja nun schon einige Wochen her-meine Bank hat aber noch nix geändert an den Dispozinsen. Nur meine Bank, oder geht s Euch auch so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Finanzschlumpf,

Um die Antwort von billy etwas zu präzisieren :

Eine Zinssenkung für die Dispozinsen hätte dann stattfinden müssen, wenn die Refinanzierung der ausgereichten Kredite ebenfalls billiger geworden wäre.

Dies würde vorraussetzen :

  1. Die Kredite der EZB an die Geschäftsbanken werden von diesen ausschließlich zur Refinanzierung von Dispokrediteten genutzt und reichten auch betragsmäßig aus, diese Kredite zu decken. ( Dies scheidet aus, da a.) ich mal auf die schnelle wage zu behaupten, dass die aufgenommenen Kredite bei der EZB mengenmäßig zu niedrig sind, dass es für alle Dispokredite reicht. und b.) die direkte Zuordnung der Mitterherkunft und Verwendung nicht möglich ist - die Bankblanz ist wie eine Kreissäge auf die man sich setzt - da kann man auch nicht sagen, welcher Zacken einem den Arsch aufgerissen hat ).

oder

  1. Falls 1. nicht zutrifft, ist die Refinanzierung über den Markt im Folge der Zinssenkung um den gesenkten Betrag oder Teile davon billiger geworden. ( Ich hab den 3-Monats-Euribor gerade nicht vor mir, würde aber auch hier spontan sagen, dass sich da nur marginales getan hat sein 07. November. EONIA ist/war unverändert bzw. war die Tage sogar etwas höher ).
Antwort
von Primus,

Hier ein Auszug aus der faz:

"Gut eine Woche nach der Leitzinssenkung haben die ersten Banken ihre Zinsen für Dispokredite und Kontoüberziehungen gesenkt. Als erste hätten die Deutsche Bank, ihre Tochter Berliner Bank sowie die Direktbank Cortal Consors am Freitag diesen Schritt gemacht, sagte Sigrid Herbst von der Finanzberatung FMH der Nachrichtenagentur AFP. Weitere Banken würden noch folgen, da alle Institute, deren Dispozins an die EZB gekoppelt sei, zur Weitergabe der Leitzinssenkung an ihre Kunden verpflichtet seien."

Weiterlesen hier: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fruehaufsteher/ezb-leitzinssenkung-banken-...

Antwort
von Rolf42,

Warum sollte die Bank die Zinsen senken? Die sind doch eine willkommene Einnahmequelle.

Solange die Kunden die Konditionen akzeptieren und nicht zu einer anderen Bank mit günstigeren Zinsen wechseln, besteht doch für die Bank überhaupt kein Handlungsbedarf.

Wettbewerb funktioniert u.a. dadurch, dass der Kunde unter verschiedenen Anbietern auswählt. Tatsächlich bleiben aber viele Kunden über Jahre ihrer Bank treu - egal, wie mies die Konditionen dort sind.

Antwort
von freelance,

die Frage stellt sich jeder. Aber sieht man speziell die Senkung von 0,25%, so würde sich so ein Satz auf die üblichen Dispokonditionen jenseits der 10% nur wenig auswirken. Das ist eigentlich schon egal, oder?

Die Banken wollen hier Geld verdienen und stecken uns in den Topf miesester Schuldner, die alle bald pleite gehen könnten.

Banker werden widersprechen, das ist üblich.

Antwort
von Privatier59,

Es hat sich nichts geändert an den Dispo-Zinsen. Ist mir aber auch egal, ich nehme keinen Dispo in Anspruch un wer das tut ist selber schuld.

Antwort
von billy,

Hätte können, aber nicht müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten