Frage von Zitterbacke,

Haben auch Rentner einen Anspruch auf eine Kur bzw. Reha?

Zur Vorbeugung einer längeren Pflege wäre das schon gut. Aber habe ich einen Rechtsanspruch? Und wie sieht es mit Zuschüssen aus?

Hilfreichste Antwort von Matrix,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Unter welchen Voraussetzungen wird eine Kur bewilligt? Vorsorge- und Rehabilitationsleistungen werden nur bewilligt, wenn sie medizinisch erforderlich sind. In der Fach-sprache wird von Rehabilitationsbedürftigkeit gesprochen. Voraussetzung ist also, dass Sie krank oder behindert sind oder von Krankheit oder Behinderung bedroht sind

Wer kann eine Kur beanspruchen? Grundsätzlich haben alle Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) Anspruch auf eine Kur, d.h. auch Rentner und Familienversicherte. Allerdings zahlt die Krankenkasse nur, wenn nicht andere Sozial-versicherungsträger vorran-gig zuständig

http://www.vzb.de/UNIQ126407237123138/link10891A

Antwort von Muriel1975,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, auch Rentner haben einen Anspruch auf Rehamassnahmen.Die Kassen gewähren sie in dringenden Fällen auch mehrmals innerhalb von z.B. 4 Jahren.Normalerweise hat man nur alle 4 Jahre einen Anspruch auf Reha.Erkundige dich mal bei deiner Krankenkasse.

Antwort von Awando,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Alle 4 Jahre kann für ca. 3 Wochen eine ambulante Kur bewilligt werden, sofern sie notwendig ist, um einer drohenden Behinderung vorzubeugen, eine Behinderung zu beseitigen, zu bessern oder eine Verschlimmerung zu verhüten. Dabei werden die Arzt- und Behandlungskosten voll übernommen; für Unterbringung und Verpflegung können Zuschüsse gewährt werden.

Sollte eine ambulante Kur nicht ausreichen, kann eine stationäre Kur bewilligt werden. In diesem Fall übernimmt die Kasse auch die Unterbringungs- und Verpflegungskosten. Für jeden Tag der gesamten Dauer ist eine Zuzahlung von 13,- EUR fällig.

Diese Leistungen sind unabhängig vom Alter. Allerdings sind die Kriterien für eine ambulante Kur immer strenger geworden. Das heisst man muss oft mit erheblichen Vorlaufzeiten und etwas Bürokratie rechnen bis der Kurantrag durch ist. Denn man spricht von einer drohenden Behinderung - die zu beweisen wäre.

Antwort von JOCHENBEHR,

Für Rentner sind grundsätzlich die Krankenkassen als REHA Kostenträger zuständig, das Recht auf Kur oder Reha zu gehen hat man nicht, hier ist der Einzelfall zu prüfen, warum, wieso,etc.

Einfach mal beantragen mit ärztlichen Unterlagen dazu...

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community