Frage von Therain,

Habe ich Anspruch?

Hallo...ich muss ein bisschen ausholen um dann meine frage stellen zu können...ich bin 25, habe eine eigene wohnung (seit 2 jahren) und wohne allein...meine mutter ist im August 2012 verstorben und zu meinem Vater habe ich keinen Kontakt mehr...ich habe zwei abgeschlossene Berufsausbildungen, kann aber beide berufe aus gesundheitlichen gründen nicht mehr ausüben (depression,burnout) und bemühe mich derzeit um eine neue ausbildung (schulisch)...habe ich anspruch auf bab? Bitte um hilfe...

Antwort
von billy,

Wovon lebst Du zur Zeit ? Der Sterbefall Deiner Mutter tut mir leid und ich wünsche Dir herzliches Beileid. Was sind das denn für Ausbildungsberufe die man im zarten Alter von 25 Jahren nicht mehr ausüben kann ? Lass Dich bei der zuständigen Arbeitsagentur beraten welche beruflichen Möglichkeiten Du noch hast. Ein gestörtes Verhältnis zum leiblichen Vater begründet kein Anspruch auf Sozialleistungen.

Kommentar von Therain ,

derzeit lebe ich von arbeitslosengeld...will unbedingt wieder zurück ins arbeitsleben das ist alles scheiße gelaufen...musste echt nen cut hinlegen um das alles zu verarbeiten und jetzt wo ich neu anfangen will weiß ich nicht so recht womit?!

Antwort
von Schwefelwolke,

BAB bekommt man nur, wenn man eine betriebliche Ausbildung macht.

Wenn dann BaFög, und da kannst du es noch bekomm (glaube unter bestimten vorraussetzungen). Das weß ich, weil ich auch grad meine dritte mache :)

Viel Glück!

Antwort
von qtbasket,

Nö - Ansprüche an deine Familienangehörigen hast du nicht mehr - du bist alst genug um auf eigenen Füssen zu stehen, Und dann bleibt dir noch Hartz IV ......

Hartz IV ist dann auch die einzige soziale Hängematte, die dir noch bleibt - tja irgendwann musst du eben durch Arbeit deinen Unterhalt absichern, das ist die Logik...

Antwort
von imager761,

.habe ich anspruch auf bab? Bitte um hilfe...

Nein. Eine Drittausbildung wird garantiert nicht gefördert.

Antwort
von NasiGoreng,

Du hast bereits zwei abgeschlossene Berufsausbildungen und kannst wegen Krankheit keine davon ausüben. Was macht Dir denn Hoffnung und wie willst Du die Verteiler von Staatsknete davon überzeugen, dass das nach der Ausbildung in einem dritten Beruf anders werden soll?

Die Ausbildung in einem Beruf ist meist anstrengender als dessen spätere Ausübung. Arbeiten kann Spaß machen.

Mit Verlaub, wer schon zweimal die Mühe einer Berufsausbildung auf sich genommen hat und erst 25 Jahre alt ist, dem nehme ich seine Modekrankheiten nicht ab. Dein Vater tut das vermutlich auch nicht und deshalb habt ihr den Kontakt zueinander abgebrochen.

Reiss Dich zusammen, so ein bischen Burnout hat am Montag fast jeder und geht doch zur Arbeit.

Kommentar von Therain ,

ich habe niemanden gebeten mein leben zu kommentieren...beide meiner ausbildungen haben mit krebspatienten zu tun und da ich meine mutter nach 14 monaten pflege eben an genau dieser krankheit verloren habe kann ich die zusammenarbeit mit krebspatienten nicht mehr ausüben...den kontakt zu meinem vater habe ich abgebrochen da er nach 2 monaten nach versterben meiner mutter schon eine neue frau hat...also wenn man keine ahnung von leid und schmerz hat einfach mal fresse halten

Kommentar von Gaenseliesel ,

also diese Schlussfolgerung finde ich allerdings auch etwas daneben, NasiGoreng. Der / die Fragesteller(in) hat bereits 2 Ausbildungen, da kann man doch nicht in dieser Art schlussfolgern. Da hatten wir schon ganz andere Typen, bei denen die soziale Hängematte ein Bedürfnis zu sein schien. Dieser junge Mensch ( 25 J. ) ist derzeit in einer üblen Lage und versucht seinen Weg zu finden, fragt hier nach Alternativen . Für mich eher bewundernswert, nach dem was er/sie in den letzten Monaten erleben musste ! Solch eine Lebensphase muss man wahrscheinlich erst einmal selbst durchleben um verstehen zu können. Ich würde @billy zustimmen, lass Dich bei der zuständigen Arbeitsagentur beraten welche beruflichen Möglichkeiten Du noch hast. Alles Gute für dich Therain ! K.

Kommentar von Primus ,

@Liesel. NasiGoreng kennt keine Umgangsformen und ist wegen der flapsigen, unsachgemäßen Antworten schon mehrmals ermahnt worden - wie Du siehst, ohne Erfolg.

Ich glaube, der Support muss die Zügel mal straffer anziehen.LG

Kommentar von NasiGoreng ,

Ey Alter, welche Antworten unsachgemäß sind, können weder Euer Merkwürden, noch der Jürgen und auch nicht Deine Dir nachplappernden Apostel entscheiden.

Keiner der hier antwortet kennt den wahren Sachverhalt, sondern nur den Text einer Frage. In nicht wenigen Fällen ist aber schon der geschilderte Sachverhalt völlig unklar oder von der subjektiven Meinung des Fragestellers entstellt.

Da lohnt es sich mistrauisch zu sein und die Antwort an einem etwas anderen aber naheliegenden Sachverhalt auszurichten. Die Antworten müssen dem Fragesteller auch nicht gefallen, helfen könnten sie ihm möglicherweise trotzdem.

Kommentar von ffsupport ,

Lieber NasiGoreng,

die anderen Mitglieder schätzen dein Expertenwissen und sind froh wenn du diesen qualifiziert antwortest. Bitte achte aber bei deinen Postings darauf, den guten Ton zu wahren und die anderen Mitglieder stets respektvoll zu behandeln. Man sollte nie vergessen, dass hinter den Benutzernamen echte Menschen mit echten Gefühlen stehen. Die Fragenden wenden sich voller Hoffnung an euch Experten. Daher sollte bei Annahme der Bitte um fachmännischer Unterstützung entsprechend sachlich geantwortet werden. Wir sind eine Community und gegenseitiger Respekt ist wichtig für das gute Auskommen miteinander.

Freundliche Grüße

Jürgen vom finanzfrage.net Support

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten