Frage von miki565 15.08.2011

habe eine tochter von 15j.ich beziehe alg2.wieviel darf ich zuverdienen,ohne abzüge vom amt zu haben

  • Antwort von HartzEngel 16.08.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Grds. darf und soll man bei Arbeitslosengeld-II-Bezug so viel verdienen wie es geht. Am besten so viel, dass Du nicht mehr auf Alg II angewiesen bist.
    Freibetrag, also ohne dass es zu einer Anrechnung kommt, ist 100 Euro monatlich. Und ein Tipp: Deine Tochter hat auch den Freibetrag von 100 Euro, kann also auch im Kleinen hinzuverdienen, ohne dass es Abzug gibt.

  • Antwort von Niklaus 15.08.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Bei diesen Fragen habe ich immer ein Problem. Du darfst so viel hinzuverdienen wie du willst. Sogar soviel, dass du kein ALG2 mehr brauchst.

  • Antwort von Zitterbacke 15.08.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Willst du arbeiten oder willst du nicht? Dein Arbeitslosengeld 2 ist eine Sozialleistung und diese erhälst du aus Steuergeldern . Lies mal nach im Sozialgesetzbuch (SGB) Zweites Buch (II)- Grundsicherung für Arbeitsuchende - §46 Finanzierung aus Bundesmitteln
    http://www.sozialhilfe24.de/gesetze/finanzierung-aus-bundesmitteln/anzeigen205.h... Übrigens , wenn du dort stöberst findest du auch die Antwort auf deine Frage. Gruß Z... .

  • Antwort von Mandrake 15.08.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    He, warum willste denn noch hinzuverdienen? Das Amt zahlt doch schon für dich. Da ist doch Ausruhen angesagt und der Tochter gleich ein gutes Beispiel geben.

    Versuch nur nicht, dich wieder auf eigene Füße zu stellen, das könnte böse ausgehen und womöglich noch in Arbeit (= Stress) ausarten!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!