Frage von Cocki, 53

Habe das Gewerbe abgemeldet, kann ich meinen Briefkopf noch verwenden?

Kann ich meinen Briefkopf für Mahnungen verwenden?

Antwort
von billy, 50

Natürlich Du hast ja noch Ausgaben/Einnahmen für die Umsatzsteuer, die noch nach der Abmeldung anfallen und die Du in der EÜ-Rechnung aufführen musst.

Kommentar von EnnoBecker ,

Die sollten in der Aufgabebilanz allerdings aufgeführt worden sein.

Ist aber hier gar nicht Thema, oder?

Kommentar von billy ,

Du hast Recht.☺︝

Antwort
von gammoncrack, 51

Wurde bei gutefrage.net schon einmal beantwortet:

http://www.gutefrage.net/frage/rechnungen-absetzten-nach-abmeldung-

Du hast ja auch noch Ausgaben/Einnahmen für die Umsatzsteuer/Vorsteuer, die noch Jahre nach der Abmeldung anfallen und die Du in der EÜ-Rechnung aufführen musst

Das sollte natürlich auch mit dem während des Gewerbes gültigem Briefkopf erfolgen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Allerdings dort auch falsch.

Antwort
von TOPWISSENinfo, 40

Du solltest nur gewerblich nicht mehr aktiv sein also sprich kein Geld mehr aktiv verdienen. Kommunikation ist natürlich in Ordnung.

Kommentar von gammoncrack ,
Du solltest nur gewerblich nicht mehr aktiv sein also sprich kein Geld mehr aktiv verdienen.

Worauf begründet sich die Annahme, dass er (aktiv) kein Geld mehr verdienen darf?

Kommentar von EnnoBecker ,

Du bist echt der Nullpunktekönig, aber den Titel hast du dir auch hart erarbeitet.

Natürlich kann der Fragesteller alles tun, was er mag.

Antwort
von EnnoBecker, 34

Meiner Ansicht nach ist das völlig irrelevant. Der Betrieb besteht zwar nicht mehr und du hast deine Forderungen natürlich zutreffend in der Aufgabebilanz erfasst, so dass eine Mahnung durch den Unternehmer Cocki eigentlich nicht mehr erfolgen kann.

Aber im Interesse der Außenwirkung kann es hilfreich sein, den Briefkopf zu verwenden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community