Frage von Beruf, 53

Habe BU seid 12 J.. Bin kaufm. angestellt&handwerkl. Kleingewerbe. Wenn ich das aus gesundh. Gründen aufgeben müsste,aber im Büro noch arb.kann, zahlt dann BU?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Juergen010, 40

Mann, stellt Euch doch nicht so an ..;-) Ist doch gaaaanz einfach!

Der Fragesteller hat seit 12 Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Ist kaufmännisch angestellt und betreibt zusätzlich ein handwerkliches Gewerbe.

Seine Frage ist: Sollte er das handwerkliche Gewerbe aus gesundheitlichen Gründen aufgeben müssen obwohl er weiterhin seinem angestelltem Bürojob noch nachgehen kann - ob dann die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt?

Ich denke, dass das vor allem davon abhängt, was, bzw. welche Tätigkeit in der BUV abgedeckt ist und ob es im Versicherungsvertrag einen Verzicht auf die abstarkte Verweisung (was gut wäre) gibt.

Kommentar von Beruf ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort

Habe das erste Mal hier geschrieben und bei der Eingabe das untere Textfeld übersehen. Im oberen Eingabefeld gibt es nur 160 Zeichen, deshalb die vielen Abkürzungen ;-)



Antwort
von SobeydaWarMal, 37

Da fragst Du BU-Versicherung. Wann genau gezahlt wird, hängt von dem Gesundheitszustand und den Versicherungsbedingungen ab. Insbesondere fragst Du, ob in Deinen Versicherungsbedingungen die abstrakte Verweisung gilt. Falls ja, ist das schlecht. Bei der Gelegenheit lässt Du Dir auch gleich erklären, was eine abstrakte Verweisung ist.

Antwort
von billy, 41

Schön das Du schon seit 12 Jahren BU hast (was immer das auch sein mag). Wenn sie, (er, es) noch immer zahlt, toll für Dich. 

Antwort
von Kevin1905, 30

Kannst du die Frage auch nochmal mit Kontext stellen und ohne eine halbe Million in die Überschrift gequetschten Abkürzungen?

Kleingewerbe gibt es nicht, also bitte nochmal neu formulieren, ich hab Probleme zu folgen.

Antwort
von EnnoWarMal, 33

D.k. schon mögl. s.

Übrigens ... coole Sachverhaltsdarstellung. Möchtest du, dass ic dich für den Lit.Nob.Pr voschlage?

Aber im Ernst: Was treibt einen Menschen dazu, so ein Stümmelwerk ins Netz zu stellen?

Kommentar von Beruf ,

Lit.Nob.Pr.

Vielen Dank, musste bei der Antwort sehr lachen.

Ich habe das erste Mal hier geschrieben und bei der Eingabe das untere Textfeld übersehen. Im oberen Eingabefeld gibt es nur 160 Zeichen, deshalb die vielen Abkürzungen.

Und den Sachverhalt so in Kurzform zu packen, hat es eine Weile gedauert. 

Es heißt doch immer, Frauen reden zu viel, dabei war ich hier doch mal kurz und präzise. 

Finde das Netzwerk auf jeden Fall sehr hilfreich und nutze bei der nächsten Frage den Platzvorteil mehr aus.

;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten