Frage von Suleika, 8

Hab noch keinen Riester und überleg ob ich 2erlei mach: Wohnriester und Riesterrente? Ok? Euer Rat?

Hallo hier. Ich habe noch keinen Riester und denk nach, ob ich zweierlei mache, einen Wohnriester und eine Riesterrente. Für alle Eventualitäten, falls ich noch mal baue und für später. Was haltet Ihr davon? Bin auf Euren Rat gespannt.

Antwort
von betroffen,

Bekommst du denn noch für viele Jahre Kinderzulagen auf deinen Riester-Rentenvertrag?

Wenn nicht, dann lass es. Dann lohnt sowas nicht.

Wenn du womöglich später bauen willst, schließ einen Bausparvertrag ab. Huk und Debeka zahlen noch relativ hohe Zinsen. Zumindest bei der Huk, bei der Debeka weiß ich's nicht, kannst du zwischen Auszahlung und günstigem Darlehen wählen.

Antwort
von Niklaus,

Sorry aber das benötigt man nicht. Du kannst jeden Riestervertrag auch zum Immobilienerwerb einsetzen und und kannst die meisten Wohnriesterverträge für eine Altersvorsorge nutzen.

Antwort
von ralle66, 8

Ein Vertrag reicht. Wie die anderen schon kommentiert haben, gibt es sonst nur hohe Abschlußkosten. Trotz der Kritik an der Riester Rente würde ich dir empfehlen, auf jeden Fall einen Vertrag zu machen. Dabei ist wichtig, wie lange du noch Zeit bis zum Rentenalter hast. Wenn man noch mehr als 25 Jahre vor sich hat würde ich auf einen Riester Vertrag mit Fondssparplan setzen. Bei der Wohn Riester Variante ist doch entscheident, ob du wirklich vor hast später eine Immobilie zu haben. Ich würde mich aber persönlich beraten und die Anbieter vergleichen lassen. Kann man hier http://www.riester-rente.be anfordern. Zu der Kritik an der Riester Rente möchte ich noch folgendes zu Bedenken geben: Was ist denn die Alternative zur Riester Vorsorge? Gar keine machen? Nein, Riester sollte EIN Baustein in der Altersversorgung sein. Alle anderen Altersvorsorge Möglichkeiten leiden genauso unter den niedrigen Zinsen wie die Riester Anbieter. Wenn die Zinsen steigen, dann werden die Anbieter auch die Überschüsse erhöhen und die Riester Rente damit attraktiver machen. Bei einem Kapitalmarktzins von 1,4 % und einer Inflationsrate von 1,5% hate jede Geldanlage für die Altersvorsorge mit einem negativen Realzins zu kämpfen.

Antwort
von Kevin1905,

Was soll das bringen?

  • 2x Abschluss und Vertriebskosten
  • 1x Förderung...

Merkst was?

Antwort
von althaus,

NIchts halte ich davon. Gleich zwei Verträge die sich nicht lohnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community