Frage von umbromann, 17

Gutschrift erstellen Kleinunternehmer

Hallo zusammen,

ich bin Kleinunternehmer.

Wenn ich für die Vermittlung von neuen Kunden für ein Bankkonto, Kreditkarte oder was auch immer eine Provision bekommen. Sagen wir mal 50 Euro. Dann erhalte ich ja vom Anbieter eine Provisionsgutschrift und meine Einnahmen belaufen sich auf 50 Euro.

Nehmen wir mal an ich gebe 20 Euro an einen Endkunden weiter, da er über meinen Vermittlungslink das Angebot angenommen hat. Dann wären die 20 Euro ja eine Ausgabe für mich.

Stelle ich dem Kunden dann eine Gutschrift aus, über den Betrag von 20 Euro? Die 20 Euro wären ja dann eine Ausgabe für mich und irgendwie muss ich das dem Finanzamt gegenüber ja auch dokumentieren! Gibt es da irgendwelche Vorlagen? Ich kann im Netzt nichts finden.

Für Euer Feedback vorab schon mal vielen Dank!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 17

Gibst Du es ihm in Bar, bekommst Du eine Quittung.

Überweist Du es ihm, dann hast Du mit der Überweisung ein Beleg.

Wenn Du es ganz toll machen willst, machst Du auf Deinem Belegt noch einen Verweis auf den Zahlungseingang den Du selbst hattest um den Zusammenhang herzustellen.

Wenn ich mir am Freitag Kopierpapier kaufe, habe ich auch nur eine Quittung.

Antwort
von EnnoBecker, 14

Das ist jetzt eine schwer verständliche Sachverhaktsdarstellung. Ich habe nicht verstanden, wo jetzt die Schnittstelle zum Kleinunternehmer ist.

Kannst du das noch mal bitte so erklären, dass solch doofe Leute wie ich das auch verstehen?

Kommentar von umbromann ,

Also ich selber bin Kleinunternehmer und bin im Affiliate Marketing tätig. Ich bewerbe Programme z.B. von Banken und wenn ein Kunde dann über meinen Link ein Konto eröffnet bekomme ich eine Provision. Z.B. 50 Euro. Ich bekomme dann über das Partnerprogramm monatlich eine Gutschrift.

Nun plane ich Endkunden den Abschluß schmackhafter zu machen, in dem Sie von mir eine Rückvergütung erhalten, wenn Sie über meinen Affiliate Link ein Abschluß machen.

Beispiel ich zahle dem Kunden dann 20 Euro von meinen 50 Euro. Dann bleiben mir halt 30 Euro und dem Endkunden 20 Euro.

Nun sind die 20 Euro ja eine Ausabe für ich. Muss der Endkunde mir jetzt eine Rechnung schreiben? Das wird ja keiner machen wollen. Oder muss ich dann einen Gutschriftsbeleg mit Adresse vom Endkunden erstellen als Ausgabenbeleg gegenüber dem Finanzamt und wenn ja wie müsste dieser aussehen?

Hoffe es war jetzt etwas verständlicher?!

Kommentar von blackleather ,

Ja, aber was hat das alles mit deiner umsatzsteuerlichen Kleinunternehmerschaft zu tun?

Kommentar von EnnoBecker ,
was hat das alles mit deiner ... Kleinunternehmerschaft zu tun?

Das ist eine wertvolle Zusatzinformation.

Zumindest habe ich es jetzt verstanden.

Das eine ist eine Einnahme und das andere eine Ausgabe. Wenn dein Eindkunde eine Privatperson ist, musst du ihm keine Gutschrift stellen, kannst aber.

Kommentar von umbromann ,

Es geht mir um die Belege fürs Finanzamt. Für meine Einnahme aus der Vermittlung bekomme ich ja vom Partnerprogramm einen Beleg und führe das in meiner Einnahme/Überschuss Rechnung als Einnahme auf. Wenn der Fiskus mal kontrolliert sehen die den Beleg und können den Zahlungseingang abgleichen.

Wenn ich dem Endkunden jetzt 20 Euro überweise dann nehme ich das als Ausgabe in meiner Einnahme/Überschuss Rechnung auf. Muss ich dann hierfür nicht auch irgendwie einen Beleg haben???

Wenn die Steuerprüfung kommt muss ich das dann doch auch irgendwie belegen oder nicht? Also an wen und warum habe ich Geld bezahlt eine Ausgabe angegeben. Wenn ich keine Gutschrift erstelle, dann nehme ich einfach den Kontoauszug als Beleg oder wie?

Kommentar von EnnoBecker ,
Wenn ich dem Endkunden jetzt 20 Euro überweise

Dann steht das doch auf dem Kontoauszug.

Kommentar von umbromann ,

Und das reicht dann einfach so aus? Weitere Belege braucht ich fürs Finanzamt nicht?

Kommentar von EnnoBecker ,

Ist doch ein Beleg.

Kommentar von umbromann ,

Hhhm ok. Dachte ich bräuchte da noch einen separaten Gutschrifts Beleg oder ähnlich. Ich bekomme vom Partnerprogramm ja auch einen Gutschriftsbeleg oder für andere Dienstleistungen dann Rechnungen gestellt. Aber wenn der Kontoauszug als Beleg reicht fürs Finanzamt, dann soll mir das auch Recht sein! Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community