Frage von Ramonika, 59

gutgeschriebene Entgeltpunkte

Ich bin 54 Jahre,beziehe EU Rente. Ich habe in meinen Unterlagen gelesen, das ich in der Zeit als EU Rentner, von der Rentenversicherung Entgeldpunkte gutgeschrieben bekomme. Wie kann ich nun selber berechnen,wie hoch meine reguläre Rente sein wird,wenn ich in Altersrente gehe? Meinen letzten Rentenbescheid habe ich vor Anerkennung meiner Erwerbsunfähigkeit bekommen,darin steht der Betrag meiner zu erwarteneden Rente,aber ja ohne die noch gutgeschriebenen Entgeldpunkte.

Danke für eine Antwort Ramona

Antwort
von Primus, 39

Die Deutsche Rentenversicherung erklärt Dir hier ganz genau, wie Du Deine Rente online berechnen kannst:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/1_Lebenslagen/...

Antwort
von hubkon, 35

Hallo Ramonika,

Sie schreiben:

Ich bin 54 Jahre,beziehe EU Rente<

Antwort:

In dem Zeitpunkt, zu dem Ihre volle Erwerbsminderungsrente startet, werden Sie nach geltendem Recht so gestellt (Zurechnungszeiten), als hätten Sie bis 60 Jahre gearbeitet! (Für Neurentner ab 1.7.2014 gilt bis 62 gearbeitet!)

Außerdem wird Ihre Renten auf Lebenszeit um bis zu maximal 10,8 % gekürzt, wobei die Zurechungszeiten gegengerechnet werden!

Wenn Sie während der Bezugsdauer Ihrer vollen Erwerbsminderungsrente keine Beiträge mehr auf Ihr Rentenkonto einbezahlen, kann sich Ihr Rentenanspruch auch nicht erhöhen!

Das heißt im Klartext:

Die ab Beginn der Erwerbsminderungsrentenzahlung berechnete Rente einschließlich individuelle Rentenkürzung gilt auf Lebenszeit (ausgenommen allgemeine Rentenanpassungen)!

Der Übergang in die Regelaltersrente erfolgt dann weitestgehend automatisiert!

Werden Ihrerseits während der Rentenbezugsdauer weiterhin Beiträge auf das Rentenkonto abgeführt, so muß eine Kontenklärung des Rentenkontos erfolgen!

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/01_versicherte/01_vor_der_rente/_DRV_Paket_Versicherung_Kontenklaerung.html

Im Zweifelsfall grundsätzlich immer bei der zuständigen DRV-Rentenanstalt rechtzeitig beraten lassen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten