Frage von Mechtildis, 97

Ich beziehe seit Jahren eine Frührente mit Grundsicherung, seit November arbeite ich als Aushilfe und bräuchte Arbeitsschuhe, kann ich hier Hilfe bekommen?

Stelle sind feste Arbeitsschuhe erforderlich, da in diesem Job mit Hubwagen gearbeitet wird. Es handelt sich um eine ausschließlich stehende und gehende Tätigkeit. Kann ich einen Zuschuss für vernünftige Schuhe bekommen? Und falls ja, in welcher Höhe? Vielen Dank!

Antwort
von Primus, 65

Sollte der Arbeitgeber nicht für die richtige Arbeitskleidung verantwortlich sein und der Aushilfsjob wurde ordnungsgemäß beim Grundsicherungsamt gemeldet, kann man sich dort erkundigen, ob ein Zuschuss gezahlt wird.

Antwort
von gammonwarmal, 69

Da gibt es den § 3 Abs. 2 Satz 1 Ziffer 1 des Arbeitsschutzgesetzes.

http://www.gesetze-im-internet.de/arbschg/\_\_3.html

Die Kosten sind somit vom Arbeitgeber zu übernehmen.

Geht es in Deinem Fall aber nur um festes Schuhwerk, nicht um Spezialschuhe, wirst Du die Kosten wohl selbst tragen müssen. Denn festes Schuhwerk gehört wohl zu der Grundausstattung eines jeden, genau so wie Hemd und Hose. Derartige Sachen sind aus der Grundsicherung zu bestreiten.

Antwort
von Zitterbacke, 51

Was meinst du denn mit vernünftigen Schuhen ??

Arbeitsschutz ist AG - Sache . Aber auch der AN muß aufpassen , daß ihm nichts passiert.

Als Tipp :

Orthopäde und Krankenkasse einschalten und darüber mit dem Amt reden.

Gruß Z... .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten