Frage von Timanta, 205

Günstigerprüfung: Fahrtkosten oder doppelte Haushaltsführung?

Kann ich frei wählen, ob ich meine doppelte Haushaltsführung (Miete am Zweitwohnsitz) absetze oder, falls vorteilhafter, meine Fahrtkosten zu meinem Erstwohnsitz? Fakt ist, dass ich Montags zum Zweitwohnsitz fahre und arbeite und Donnerstags wieder zurück zum Erstwohnsitz fahre. Kann ich steuerlich auch 4 Heimfahrten absetzen (das wäre vorteilhafter als die Miete für die Zweitwohnung zusammen mit nur 1 Heimfahrt) oder würde das Finanzamt ein Fahrtenbuch / km-Stand Nachweis sehen wollen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gaenseliesel, 172

http://www.finanztip.de/doppelte-haushaltsfuehrung/

nachzulesen unter  " Wahlrecht "

Kommentar von Mikkey ,

unter " Wahlrecht "

Man beachte dabei das Wort "tatsächlichen"

Antwort
von Mikkey, 147

Du hast nur die Wahl zwischen täglichem Pendeln und Übernachten am Arbeitsort.

Was Du in der Einkommensteuererklärung angibst, muss schon den Tatsachen entsprechen.

Antwort
von Snooopy155, 101

Dein Plan ist nicht zulässig.

Es gibt zwar das Wahlrecht sich zwischen doppelter Haushaltsführung und den tatsächlich getätigten Heimfahrten zu entscheiden, aber dies ist eine finale Entscheidung die nicht jährlich gewechselt werden kann. 

Antwort
von ToMag, 113

Du kannst insoweit frei wählen, ob Du das eine (DHHF) oder das andere (tägl. Pendel) machst. Was Du in der Steuererklärung angibst, muss dann jedoch dem entsprechen, was Du tatsächlich auch gemacht hast.

Die Günstigerprüfung solltest Du also durchgeführt haben, bevor Du Dich für eine Variante entscheidest.

Wenn Du erst beim Erstellen der Steuererklärung merkst, dass es anders günstiger gewesen wäre, ist das schlichtweg Pech.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community