Frage von MichaelG,

Grunderwerbssteuergesetz: „mit Grund und Boden fest verbunden“

Ich habe diesen Ausdruck im Grunderwerbssteuergesetz gefunden. Es geht um einen Holzschuppen, der zum Unterstellen von Geräten genutzt werden kann und zur Lagerung von Holz. Muss so was mit eingerechnet werden oder nicht. Meiner Meinung nach ist der nicht wirklich „fest verbunden“ es gibt kein Fundament oder so. Zählt so was zur Grunderwerbssteuer oder nicht?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von hildefeuer,

Sicherlich. Fertiggarage die ohne Fundament stehen und jederzeit umgesetzt werden können zählen auch dazu. Wohnwagen nicht. Boote auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten