Frage von Totti24, 59

Grenzübergreifendes privates Darlehen - wie ist die rechtliche Lage?

Ich habe einen guten Freund der in Österreich lebt und mir für meinen Umzug innerhalb Deutschlands Geld leihen würde. Ich habe ihm gesagt, dass ich alles tun werde um ihm die Sicherheit zu geben, dass er das Geld wieder erhält.

Er hat da seine bedenken mit der Rechtslage, weil sein Geld weg sei, wenn ich ihn nicht zahlen könnte oder sonst etwas der Fall wäre.

Meine Frage also jetzt: Kann er ein Inkassounternehmen oder rechtliche Schritte einreichen, wenn ich den Darlehensvertrag unterschrieben habe und er meine sämtlichen Daten und meine Zustimmung hat dies tun zu dürfen? Oder greift ein anderes Gesetz nachdem man solche Dinge nicht grenzübergreifend beantragen kann?

Schon mal danke im voraus. Will nun mal, dass er in der Hinsicht keine Bedenken haben muss.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Privatier59, 42

Privatpersonen liefern keine Vertragsdaten an die Schufa. Wenn Du aber nicht zahlst und gerichtliche Maßnahmen mit anschließender Vollstreckung erforderlich werden, kann es zu Eintragungen kommen.

Kommentar von Totti24 ,

Mir geht es ja nicht um einen Eintrag in die Schufa, sondern dass er Bedenken hinsichtlich des Rechtsweges hat. Er weiß halt nicht, ob er rechtliche Schritte einleiten kann, wenn er in Östereich sitzt und ich in Deutschland. Ob er da dann ein Inkassounternehmen beauftragen kann oder andere Wege einleiten kann um sein Geld doch zu bekommen, falls es Probleme gibt.

Kommentar von Privatier59 ,

Auch Österreichern steht der Weg zur deutschen Justiz offen.

Kommentar von Totti24 ,

Also wäre es kein Problem das ein zu klagen für ihn. Oder muss im Vertrag dazu eine extra Regelung mit eingebracht werden?

Kommentar von Privatier59 ,

Kein Problem

Kommentar von Totti24 ,

Danke für die schnelle und hilfreiche Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community