Frage von Tigeria,

Grad der Behinderung noch wichtig für vorzeitige Rente mit 60 Jahren? Danke.

Ist der Grad der Behinderung immer noch wichtig für eine frühere Rente mit 60 Jahren? Bin ganz durcheinander, denn Freunde meinten, man habe den Grad für Frührente auf 60 raufgesetzt. Denn ich versuche von GdB 30 auf 50 zu kommen, aber dann würde mir das gar nicht helfen. Bin für Rat dankbar. Bei google fand ich immer noch die Angebe von Grad 50, aber vielleicht ist das ja mit der Änderung bei der Schwerbehindertenrente. Danke Euch.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hubkon,

Hallo Tigeria,

Sie schreiben:

Grad der Behinderung noch wichtig für vorzeitige Rente mit 60 Jahren?

Antwort:

Aus Ihrer Fragestellung ist leider nicht ersichtlich, ob Sie vor oder nach dem 1.1.1961 geboren sind!

Der Grad der Behinderung hat auf die Bewilligung einer teilweisen oder einer vollen Erwerbsminderungsrente so gut wie keinen Einfluß, weil bei beiden Verfahren grundsätzlich andere Bewertungsmaßstäbe zur Anwendung kommen!

Bei der Bewilligung einer teilweisen oder vollen Erwerbsminderungsrente kommt es einzig und allein darauf an, daß die versicherungsrechtlichen und die medizinischen Voraussetzungen erfüllt sein müßen!

Die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen haben Sie erfüllt, wenn Sie in der letzten 5 Jahren mindestens 36 Monate Pflichtbeiträge nachweisen können.

Ob dies der Fall ist, können Sie in der Regel Ihrer aktuellen Rentenauskunft entnehmen bzw. bei Ihrer zuständigen Rentenversicherung unter Angabe Ihrer Versicherungsnummer erfragen!

Bei den medizinischen Voraussetzungen kommt es noch darauf an, ab Sie ggf. vor oder nach dem sehr wichtigen Stichtag 1.1.1961 geboren sind, denn dann käme ggf. noch eine teilweise Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit in Betracht.

Für nach dem 1.1.1961 Geborene wird die Luft sehr dünn, denn diese haben keinen Vetrauensschutz mehr bei Berufsunfähigkeit und müßen knallhart nachweisen, daß die noch verbliebene Restleistungsfähigkeit auf Dauer, auf unter 3 Stunden pro Arbeitstag innerhalb einer 5-Tage-Woche, auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, abgesunken ist!

Leichte Tätigkeiten sind aber laut Rentenversicherung sehr eng gestrickt, z.B. so:

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_240ANL2

Auch Pförtner, Museumswärter, Nachtportier usw. fallen laut DRV darunter!

Ist der Grad der Behinderung immer noch wichtig für eine frühere Rente mit 60 Jahren?<

Ganz klar Nein! Da fallen Sie auf falsche Ratschläge herein!

Siehe oben!

Bin ganz durcheinander, denn Freunde meinten, man habe den Grad für Frührente auf 60 raufgesetzt. Denn ich versuche von GdB 30 auf 50 zu kommen, aber dann würde mir das gar nicht helfen. Bin für Rat dankbar.<

Antwort:

Bevor Sie überhaupt daran denken, einen Antrag auszufüllen und einzureichen, sollten Sie in Ihrem eigenen Interesse unbedingt die unverzichtbaren Hausaufgaben auf google>>erwerbsminderungsrente.biz und auf Youtube die Videoanleitungen unter dem Stichwort "Erwerbsminderungsrente beantragen-Hausaufgaben" abarbeiten!

Ohne diese Antragsvorbereitungen besteht kaum eine Chance auf Erfolg!

Wenn weitere Frage auftreten, zögern Sie bitte nicht, diese zu stellen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Kommentar von Tigeria ,

Vielen Dank hubkon für die ausführliche Antwort, mir ging es nur um die Schwerbehinderung, nicht um Berufunfähigkeit (habe leichte Tätigkeit, kann dies auch mit gesundheitlichen Einschränkungen machen).

Antwort
von blnsteglitz,

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Themen/01_Re...

hier werden Sie geholfen.....

Und: Die Frage wird hier durchschnittlich alle 3 Tage gestellt und immer beantwortet.

Kommentar von Tigeria ,

vielen Dank binsteglitz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community