Frage von Tigah, 45

Gold kaufen ?

Hallo Leute,

Was denkt Ihr, ist Gold eine gute Investition ?

Meine fragen wären :

  • Wie viel sollte man immer kaufen ? z.b. 10 x 1 g oder 1 x 10g

  • Was sollte man beachten ?

  • Ist der Kurs vom Gold zur Zeit gut ? ( 972 € je 1 Feinunze )

  • Würde sich der Kauf für die Zukunft lohnen ?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Rat2010, 44

Man sollte beachten, dass man nicht in ein fallendes Messer kauft. Nichts ist älter als der Trend von vor zwei Jahren und der Aufwärtstrend beim Gold ist schon zwei Jahre her.

Ich habe vor fünf Monaten gewettet, dass Gold mitte November unter 1.275 $ notiert und will die Wette gewinnen.

Warum sollte Gold eine gute Investietion sein. In der nächshten Zeit macht man mit fast allem anderen gute Erträge. Da wird Gold tendenziell in Vergessenheit geraten.

Antwort
von Sitaara77, 41

hm ich finde es als einen teil meines sparportfolios gar keine so schlechte idee ... nicht um sonst was für gewinne zu machen, sondern wirklich als sparanlage für später, ich hab so einen goldsparplan, mag sein das es nicht so fortschrittlich ist, aber ich hab ein gutes gefühl und solange man sich nicht nur auf eine anlage beschränkt, kann man in meinen augen nicht soviel falsch damit machen. ich les da immer mal paar Newsletter zu, klar fehlt mir das konkrete tiefe wissen, aber ich denke das es sinn macht. http://goldbrief.de/archiv/Goldkorrektur-bietet-excellente-Chancen.html

Antwort
von gandalf94305, 45

Physisches Gold ist meines Erachtens für die Seele, keine Anlage.

Gold ist keine gute Investition, da immer noch zu viel Spekulation im Preis steckt. Man kann Gold dann kaufen, wenn es keiner haben will und alle vom schlechten Goldpreis reden :-)

Wir haben weder eine hohe Inflation, noch eine wackelige EUR-Währung, noch eine zu erwartende hohe Besteuerung anderer Anlageformen, die einen zu Gold drängen würden. Also gibt es aus meiner Sicht keine Indikation, in Gold, das keine Erträge liefert, zu investieren.

Es gibt dagegen sehr viel Indikationen, in Aktien dividendenstarker, globaler Unternehmen mit solide diversifizierter Marktposition zu investieren.

Antwort
von Privatier59, 30

Wie viel sollte man immer kaufen ? z.b. 10 x 1 g oder 1 x 10g

Wenn Du das Geld so sehr hasst, dass Du mit dessen Vernichtung bei Dir selber anfangen willst, dann ja. Wenn Du Dir aber mal ausrechnest, wie hoch bei derartigen Minimengen der Aufschlag auf den reinen Goldpreis beträgt, dann wird Dir klar, dass man unter 100gr-Barren erst garnicht anfangen sollte.

Ist der Kurs vom Gold zur Zeit gut ? ( 972 € je 1 Feinunze )

Das haben die Leute Mitte der 80er-Jahre auch gedacht und konnten dann über 20 Jahre warten bis sie den Einstandspreis wieder gesehen haben. Wer damals in Bundesanleihen anlegte bekam im übrigen fast 10% und das pro Jahr.

Würde sich der Kauf für die Zukunft lohnen ?

Wenn Du 20 bis 30 Jahre Zeit hast, wirst Du den Einstandspreis sicher noch mal sehen. Kürzer sollte man besser nicht kalkulieren.

Kommentar von GAFIB ,

Gold ist eher eine Krisen-Versicherung und eine Ersatzwährung, jedoch weniger eine Investition. Bis zu 5% seines Portfolios kann man in - möglichst physischem - Gold halten. Wie P59 schon richtig sagt, Kleinststückelungen verschlingen zu viel Geld. Besser: Ab 1 OZ, z.B. Krügerrand.

http://www.auragentum.de/de/Goldmuenzen/Goldmuenzen-1-Oz.html

Antwort
von mig112, 26

Ein Konfirmant hat vor 35Jahren einen Krügerrand geschenkt bekommen. Damals etwas über 1.000 DM Kaufpreis.

Eine Verdoppelung des Wertes innerhalb dieses doch sehr langen Zeitraumes ist eher eine Katastrophe und rührt nicht zuletzt daher, dass keinerlei Zinserträge verbucht werden konnten. Von einer Investition zu sprechen, halte ich ebenso wie das Engagement in Gold zum aktuellen Zeitpunkt für einen Fehler.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community