Frage von Sonnenschein93,

Gilt für Studenten noch die 400€ Grenze?

Ich bin seit diesem Semester Studentin. Vorher habe ich als Abrufkraft gearbeitet und bereits zwei Monate über 400€ verdient. Nach der alten Regelung darf ich also nicht noch einmal diese Grenze überschreiten. Einige behaupten jetzt, es gäbe die 400€ Grenze für mich nicht mehr, sondern ich dürfe nur im ganzen Jahr nicht üner 4000€ verdienen. Was stimmt denn nun? Muss ich Abgaben zahlen, wenn ich im Dezember noch einmal über 400€ verdiene?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von RHWWW,

Hallo,

wenn man mehr als 400 Euro brutto als Arbeitnehmer verdient, fallen eigene Krankenversicherungsbeiträge an. Diese Regelung gilt für Schüler ebenso wie für Studenten.

Wenn Studenten bereits älter als 25 sind und daher eigene Studentenbeiträge zahlen, hat die 400-Euro-Grenze keine Bedeutung mehr.

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__10.html

Gruß

RHW

Antwort
von schlaudachs,

Die 400 Euro können auch über das Jahr verteilt werden, so dass du in manchen Monaten mehr verdienen kannst. Im Jahr sollten 8004 Euro jedoch nicht überschritten werden, da du sonst deinen Anspruch auf Kindergeld verlierst und Steuern zahlen musst.

Kommentar von Kevin1905 ,

Kindergeldanspruch ist einkommensunabhängig.

Antwort
von Schiko,

Hoffentlich teilst du die Ansicht von schlaudachs nicht. Er verwechselt wahrscheinlich einen Minijob mit bis zum 31.12.2012 geltenden Jahresbetrag von 4800 mit der Zulässigkeit von 8004 zv. Einkommen. Gehe davon aus, du sprichst vom Verdienst ohne Steuerkarten Vorlage für den der AG. 30% an die Minijob Zentrale abführst

Antwort
von obelix,

es gibt mehrere Grenzen, die bei Studenten Abgaben auslösen bzw. Zahlungen minimieren oder unterbinden. Nun weiss ich aber nicht, von welchen Abgaben du sprichst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community