Frage von Haircut, 163

Gibts Seiten wo man bei Versicherungsabschluß die Provision selber erhält statt der Makler?

Mein Freund war mal Banker, ein sehr guter Verkäufer, er hat auch Versicherungen verkauft und kennt sich gut aus -nun macht er aber Firmenberater und hat keinen direkten Draht mehr zu Versicherungen. Da ich also keinen Berater brauche, weil ich ja einen zu Hause habe :-) -wäre es natürlich toll, wenn man evtl. im Internet seine Versicherungen selber machen könnte und die Maklerprovision dann gleich mal ausbezahlt bekommt, die sonst der Berater bekäme. Ich frag jetzt mal einfach nach, vielleicht gibts solche Anbieter im Netz ja tatsächlich, das wäre toll. Mein Freundn sagte, das sind richtig hohe Summen, die die Versicherungen da bezahlen an die Makler sonst.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Niklaus, 145
  • Bist du sicher, das du Versicherungsmakler meinst und nicht Versicherungsvertreter?
  • Ein Banker ist kein Versicherungskaufmann, genausowenig wie ein Versicherungskaufmann Banker ist.
  • Wenn du einen Berater zu Hause hast, warum weiß der nicht wo man kostenlos Versicherungen her bekommt.
  • Wenn ein Berater eine Maklerprovision bekommt, dann hat er dafür ein Dienstleistung erbracht und er hat die Haftung für seine Beratung. Dafür zahlt er auch pro Jahr ein Vermögensschadenshaftpflicht. Die Freund haftet nicht für seine Falschberatung.

Geiz ist g.e.i.l ist der schlimmste Webespruch in unserer Geschichte. Aber mit der falschen Versicherung wird aus Geiz ist g.e.i.l Geiz ist dumm.

Antwort
von Kalli77, 144

Man kann alles im Internet abschließen. Oft sind die Angebot von Direktversicherungen auch günstiger, weil die Verkäuferprovision eben nicht in die Versicherungsprämie eingepreist wurde. Gelegentlich gibt es auch mal Angebot von den Vergleichsseiten, dass man bei Abschluss zB einen Tankgutschein erhält...

Aber sowas, was Du Dir wünschst gibt es nicht. Dann könnten auch vermutlich direkt 90% aller Makler ihren Job aufgeben.

Antwort
von Gockie, 137

Ich kenne eine solche Seite, wo man zumindest die Hälfte der Provision bekommen kann: www.selbermakler.de

Aber auch hier sollte man Preis-/Leistungsvergleiche machen...

Kommentar von alfalfa ,

Die Seite ist bekannt. Nur sollte man auch das Kleingedruckte lesen. Nämlich Beratungsverzicht einerseits und zum anderen werden die Beträge ratierlich ausgezahlt, also über eine Laufzeit von 60 Monaten. Ebenso sind diese Einkünfte zu versteuern. Und der Kunde hat die Aufgabe sich selbst durch die Bedingungen zu arbeiten. Dieses Gesellschaft macht nichts weiter als Anträge weitergeben und einen Teil dafür zu kassieren. Als Rechtsform UG. Viel Vergnügen.

Kommentar von SelberMakler ,

Es freut mich, dass Sie sich bereits mit unserem Angebot auseinandergesetzt haben. Auf die angesprochenen Dinge möchte ich kurz eingehen:

  • Beratung: Klar, das ist der Deal. Sie kennen sich bereits gut aus und ersparen uns die umfangreiche Beratung. Dafür können wir es uns leisten, die halbe Abschlussprovision an Sie abzugeben.
  • Ratierliche Auszahlung: Das hat mit der sogenannten Stornohaftung zu tun. Wenn ein Versicherungsvertrag innerhalb der ersten 5 Jahre gekündigt wird, müssen wir als Vermittler die Provision anteilig zurück zahlen. Deswegen haben wir eine - wie wir finden sehr kundenfreundliche - Lösung gefunden und bezahlen die Anteile in 5 jährlichen Raten vorschüssig aus. Das bedeutet, dass der Kunde das, was er schon von uns bekommen hat, auf jeden Fall behalten kann, wenn es zu einer Vertragsstornierung kommen sollte. Ledilich der Anspruch auf die weiteren Zahlungen verfällt.
  • Rechtsform UG: Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) ist eine deutsche Kapitalgesellschaft, die den selben gesetzlichen Bedingungen unterliegt wie eine GmbH - bis auf die Höhe des Gründungskapitals. Die darf niedriger sein. Unsere Firma gibt es seit 2010 und seitdem sind wir allen Zahlungsverpflichtungen pünktlich nachgekommen. ;-)

Falls Sie weitere Fragen haben, beantworte ich die natürlich gerne. Christoph Huebner, Geschäftsführer

Antwort
von alfalfa, 116

Nun, es gibt die Möglichkeit Nettotarife abzuschließen. Bietet aber nicht jede Versicherung an. Die Vergütung des Vermittlers erfolgt dann auf Honorarbasis. Also gratis ist das nicht.

Weit verbreiteter Irrglaube, dass internet Tarife nicht courtagebelastet sind. Denn aus diesen Kosten werden Werbespots, Vergleichsrechner Call Center und Massenmails bezahlt.

Jetzt die Frage warum ggfs Tarife im Netz ggfs doch billiger sind. Da dann bitte die Leistungen vergleichen und das Kleingedruckte lesen. Das sind meist abgespeckte Leistungen und versteckte Kosten. Das muss man dann selbst herausfinden, da man ja gerne an der Beratung sparen möchte.

Man lerne: Arbitagegeschäfte gibt es nicht.

Antwort
von q6r7new, 101

Wenn Dein Freund tatsächlich ein guter Verkäufer war, dann hat er doch sicher noch den ein oder anderen Geschäftskontakt zu seinen früheren Kollegen. Soll er doch die fragen und eine Provisionsteilung ansprechen. Die freuen sich sicherlich und Du hast noch eine Beraterhaftung dazu - die Du im anderen Fall nicht hast! Denk mal darüber nach ...

Antwort
von Privatier59, 102

Das was Du meinst, nennt man Direktversicherungen und davon gibt es eine Menge. Und mit den "richtig Summen" Ersparnis ist es relativ. Kommt ja darauf an, wieviel man an Prämie zahlt. Eine wundersame Geldvermehrung wirds wohl kaum geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten