Frage von Sportelke, 3

Gibts auch Riesterprodukte bei denen ich die Fondsauswahl selber treffen kann?

Hallo liebe Forumgemeinde! Ich bin neu bei Euch und finde die Seite echt klasse! Hab nun auch mal eine Frage an Euch: wenn schon riestern, dann möcht ich gern mitbestimmen, was mit dem Geld passiert, mich interessiert wenn überhaupt nur Fondsabhängiges Riestern, idealerweise möchte ich auch Einfluß auf die Auswahl der Fonds haben. Ist das zu viel auf einmal an Wünschen oder machbar?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Niklaus, 3

Nein das geht deshalb nicht, weil der Anbieter des Riestersparplans oder der Riesterfondspolice dir garantieren muss, dass zumindest dien eingezahltes kapital am Ende der Laufzeit noch vorhanden ist. Deshalb kann man keinem Anbieter selbst überlassen in welche Fonds er spart.

Es stellt für dich aber zu erst die Frage ob Riestern die richtige Vorsorgeform ist...

Es gibt durchaus gute Möglichkeiten Altersvorsorge zu betreiben. Die Entscheidung welche ist immer ganz individuell zu treffen. Deshalb sollte die wirklich wichtige Frage lauten: „Welche Altersvorsorge ist für mich optimal“? Die Altersvorsorge ist in 3 Schichten aufgeteilt. Schicht 1 Basisversorgung: gesetzliche Rentenversicherung und Basisrente (Rürup-Rente). Schicht 2 Zusatzversorgung: betriebliche Altersvorsorge und Riester-Rente. Schicht 3 Kapitalanlagen: Private Renten- bzw. Kapitallebensversicherungen und Aktienfondssparpläne etc. Weder die optimale Schicht noch die Art der Altersvorsorge kann man pauschal festlegen. Jede Form der Altersversorgung hat unterschiedlich hohe Aufwendungen zum Ansparen einer gleichen Nettorente. Deshalb ist es wichtig, dass vor Abschluss jeglicher Altersvorsorge ein qualitativer und quantitativer Schichtenvergleich durchgeführt wird. Denn es ist ein großer Unterschied, ob man von der ausgezahlten Rente noch Steuern und ggf. Krankenversicherung zahlen muss oder nicht.

Antwort
von Candlejack, 1

Zuerst stellt sich die Frage, ob Riester wirklich der Weg für Dich ist.

Dann stellt sich bei fondsgebundener Vorsorge die große Frage, ob DU tatsächlich besser in der Auswahl bist als FOndsmanager. Es gibt zahlreiche Anbieter, die Dich aus bis zu 30 vorgegebenen Fonds oder Managed-Fonds-Konzepten aussuchen lassen. Ich habe aber bisher kaum Kunden gefunden, die es besser machten als der Manager ;-)

Also sehr gut machbar, aber nicht sinnvoll. Allein schon der Dachfonds der DWS hat so gute Fonds drin, da würde ich keine eigene Auswahl treffen und die Jungs dort haben insgesamt 60 Jahre Erfahrung. Deswegen habe ich auch das Konzept so gewählt. Früher hatte ich die Auswahl in der Hand, alles hat mir als Fachmann auch nicht gefallen, aber immer prüfen und überwachen ??? Dann doch lieber ein gutes Konzept, was dem eigenen am nahesten kommt und auch noch nach Markowitz aufgebaut ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten