Frage von challenger,

Gibt es lohnende Investitionen in Entsorger?

Muell und Abfall jeglicher Art ist doch ein riesen Thema und es scheint so, als ob immer mehr Abfall produziert wird ob industriell oder privat. Welche lohnenden Anlageformen koennten sich daraus ergeben?

Antwort
von gandalf94305,

Auf jeden Fall. Leider gibt es immer noch keinen Fonds auf Recycling-Unternehmen, aber man kann durchaus mit Republic Waste, Umicore, Veolia und ein paar anderen einen netten Basket selbst zusammenstellen.

Für Ideen bezüglich Aktien: schau Dir den Solactive Waste Management Index und seine Konstituenten an.

http://www.structured-solutions.de/indexing/indizes/equity/solactive-indizes/?in...

Das meines Wissens einzige Zertifikat aus dem Bereich: DE000SG02WM9 von SocGen.

Antwort
von bonniex,

Klar guck dir mal Unternehmen im Bereich Entsorgung und /oder Recycling an der Boerse an und greif zu. Aktien sind meiner Meinung nach die beste Anlageform.

Antwort
von maxbreak,

Ich habe noch bzw. schon seit Jahren Veolia auf meiner Watchlist. Schwieriges Geschäft und man muß sich als Investor intensiv damit beschäftigen.

Was Veolia meiner Meinung aktuell interessant machen könnte: Haben sich vor Jahren verspekuliert, da sie stark in alle möglichen Länder expandiert haben. Der Aktienkurs ist daraufhin stark gestiegen. Viele Länder haben aber nicht den erhofften Profit gebracht (Kein Geld in den Staatskassen?) Daraufhin ist der Aktienkurs und die Gewinne stark eingebrochen.

Inzwischen wird von Seiten des Managements massiv gegengesteuert: Verkauf von unrentablen Beteiligungen, Schuldenabbau usw. Der Kurs ist aktuell weit unter dem Buchwert. Die Firma ist wieder in der Gewinnzone. Dividende wird weiterhin gezahlt.

Wenn die Umstrukturierung weiterhin erfolgreich verläuft, dann könnte es ein heißer Turnaround-Kandidat sein.

Antwort
von freelance,

ich kann nur sagen: das ist eine Vermutung, die sich so in der Realität nicht abbildet.

Warum schreibe ich das? Ich habe auch so gedacht, bis ich einen Experten und Kenner der Abfallwirtschaft traf. Der erzählte Dinge, die man als Endverbraucher nicht sieht.

Es gibt viele gesetzl. Regelungen, viele Tendenzen, die man als Ottonormalverbraucher weder sieht noch kennt. Und es gibt Lobbyismus und Politik, die das Segment unkalkulierbar machen.

Wenn du dich für Entsorger, Müll oder Recycling interessierst, dann informier dich vorher, denn sonst wird das Investment ein Flopp.

Antwort
von GoldBird,

Ich habe noch nie von einem Fond oder etwas ähnlichem gehört der sich mit dem Thema beschäftigt. Aber ich weiss, dass man durch aus damit Geld machen kann. Ich kenne jemand die haben eine Entsorgungsstelle. Also nicht als Investment sondern als regulären Job. Die Leute geben da einen Haufen Müll ab, zahlen dafür, und die schauen was man noch verwenden kann, und verkaufen es dann weiter. Sie bekommen also zweimal Geld.

Es ist vielleicht nicht die schönste Arbeit der Welt, aber finanzielle geht es denen sehr gut.

Antwort
von billy,

Keine, der Müll nimmt mittel- und langfristig ab und nicht zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten