Frage von Leila34,

Gibt es finanzielle Unterstützung, wenn man keinen Kita-Platz findet?

In manchen Gegenden ist es gar nicht leicht einen Kita-Platz für sein Kind zu finden. Kann man irgendwo finanzielle Unterstützung beantragen, wenn man keinen Platz bekommt und sich privat irgendwie um die Unterbringung der Kinder kümmern muss?

Antwort
von Economist,

Ab dem 1. August 2013 gibt es einen Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für Kinder unter 3 Jahren. Bis jetzt war nur der Kindergartenplatz garantiert... Auch wenn es noch ein halbes Jahr dauert, kann man jetzt schon einen Platz einklagen. Dazu gab es letztens ein Urteil (Aktenzeichen: 1 K 981/11.MZ).

Wenn kein Kita Platz da ist, kann man auch einen Aufschlag zum Kindergeld fordern und somit eine Tagesmutter bezahlen.

Antwort
von Tina34,

wobei jetzt wird es spannend - die Gemeinde ist nicht verpflichtet dir einen "Ganztagsplatz" zur Verfügung zu stellen. Sie kann dir auch einen Platz von max. 4 Std. täglich zur Verfügung stellen, vormittags / nachmittags je nachdem wie es der Gemeinde beliebt und sie kann dich je nach Stadt sogar einmal quer durch die Stadt jagen, sprich einen Kindergarten wählen der möglichst weit weg ist von deinem Wohnort!

Im Prinzip besteht der Rechtsanspruch auf dem Papier und du kannst ihn einklagen. Eine Entschädigung steht dir nicht zu.

Antwort
von HilfeHilfe,

Die Gemeinde ist verpflichtet dir einen zu stellen. Sprich die Gemeinde an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten