Frage von Rentenfrau, 71

Gibt es bei der Riesterrente für junge Riestersparer (15 Jahre alt) länger eine erhöhte Riesterzulage?

Hallo Miteinander. Gibt es bei der Riesterrente für jugendliche Riestersparer (15 Jahre alt) länger eine erhöhte Riesterzulage? Ich habe nur von einem Bonus für Berufseinsteiger von 200 Euro gehört, das soll es aber nur einmalig geben. Oder gibt es hier Neuerungen, um die Jugendlichen zum Riestern "zu bewegen"? Vielen Dank für Eure Antworten. Hintergrund: ich bin immer noch dabei für meine Nichte nach einem Riestervertrag zu suchen, da sie im Oktober einen Minijob als Schülerin begonnen hat (Verdienst 120 Euro im Monat).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LittleArrow, 43

€ 200 sind einmalig, egal ob mit 15, 16 oder 22 Jahren begonnen wird.

Ansonsten bekommt sie durch frühes Einsteigen in einen Riestervertrag auch früher (und somit möglicherweise über ca. 52 Jahre gerechnet auch mehr) staatliche Zuschüsse.

Kommentar von Kevin1905 ,

Wären bei 52 Jahren 8.208,- € insgesamt an Grundzulage.

Kommentar von Rentenfrau ,

Vielen Dank, schade, daß es nur einmalig 200 Euro dazu gibt.

Kommentar von LittleArrow ,

Die € 200 sind ein typischer Lockvogel. Damit lockt man heute junge Leute, für die dieser Betrag viel Geld erscheint, in - manch fragwürdige aber vor allem - langfristige Verträge, die länger dauern als die meisten Partnerschaften. Gut, dass man diese Verträge auch zeitweise unterbrechen kann. Notfalls geht sogar eine Auflösung, aber die € 200 und die Zuschüsse sind dann "weg".

Nehme ich den Kommentar von Kevin1905 als Basis, dann ist in ca. 52 Jahren die Grundzulagensumme innerhalb von nur wenigen Monaten "verfrühstückt". Man kann davon also nicht lange leben! Es bedarf erheblicher zusätzlicher Anstrengungen für die Rentenvorsorge.

Ich freue mich aber über Deine positive Bewertung meiner Antwort, Rentenfrau:-)

Antwort
von Kevin1905, 38

Ich habe nur von einem Bonus für Berufseinsteiger von 200 Euro gehört, das soll es aber nur einmalig geben.

So ist es.

Oder gibt es hier Neuerungen, um die Jugendlichen zum Riestern "zu bewegen"?

Nicht dass es mir bisher zu Ohren gekommen wäre.

Antwort
von Sammy760, 10

Mit 120€ erzielt die Nichte kein Sozialversicherungspflichtiges Einkommen. Damit gibt es auch keine Riesterförderung. 

Antwort
von Hanseat, 41

Es gibt den besagten einmaligen Bonus (200,- Euro) und die normale Zulage i.H.v. 154,- Euro jährlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community