Frage von SchnellNeFrage,

Gibt die Bank nun schon bei Anfragen vom Finanzamt zu ungewöhnlichen Transaktionen Kontoauskünfte?

Hat das jemand mitbekommen? Es soll nun wohl so sein, daß die Bank auch ohne konkreten Strafverdacht, Anfragen vom Finanzamt beantwortet und Kontoauskünfte gibt. Ist das nun das Ende vom Bankgeheimnis?

Antwort von asterix,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich wüsste nicht, was daran neu sein sollte. Nachdem seit einigen Jahren sämtliche Bankkonten, Depots etc. beim Finanzamt bekannt sind, ist es eine Leichtigkeit, Anfragen zu stellen. Ich sehe in D seit Jahren das Bankgeheimnis de facto nicht mehr existent.

Damit kann ich der Frage nicht ganz folgen. Wo ist da seit Jahren in Bankgeheimnis in D?

Antwort von LittleArrow,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Antwort von Rentenfrau,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich habe einen Bericht gesehen, daß es neu sei, daß nun das Finanzamt nicht erst bei begründetem Verdacht auf eine Straftat Auskunft zum Konto gibt, sondern schon bei sogenannten ungewöhnlichen Geldtransaktionen.

Antwort von dfranke,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ist seit einem brandaktuellen Urteil des Bundesfinanzhofes so: http://www.investmentsparen.net/blog/steuern/bundesfinanzhof-schafft-weg-fur-lockerung-des-deutschen-bankgeheimnisses.html. Nun reicht bereits der Verdacht auf Fehler!!! bei der Einkommensteuererklärung, um Kontodaten abzufordern.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community