Frage von Strandpirat43, 7

Wie läuft es mit den GEZ-Gebühren in 2013?

Ich arbeite und wohne bei meinem Arbeitgeber auf Spiekeroog. (1 Zimmer Kost und Logie). Muss ich nach der neuen Regelung zukünftig Gebühren bezahlen? Da mein Arbeitgeber ja hier gemeldet ist und ich in deren Haushalt ja lebe , muss er ja normalerweise jetzt die Gebühren bezahlen oder?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von WiKad,

Nur wenn dein Zimmer in der selben Wohnung liegt in der auch dein Arbeitgeber wohnt mußt du keinen eigenen Beitrag zum "ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice" ( neuer Name für GEZ) leisten , bzw. Wenn das Zimmer in den Geschäftsräumen deines Arbeitgebers liegt muß er für das Zimmer den Beitrag zählen, ob er sich dieses Geld von dir wieder holt liegt dann bei euch.

Antwort
von billy, 7

Der „neue Rundfunkbeitrag“ wird im Gegensatz zu früher nicht mehr Geräte-bezogen, sondern Haushaltsbezogen erhoben, somit dürfte es so sein wie vermutet. Die GEZ gibt es in der Form nicht mehr, die heissen jetzt „Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio“, für eventuell weitere offenen Fragen hier die Homepage.  http://www.rundfunkbeitrag.de/ueber_uns/index_ger.html     

Antwort
von Privatier59,

Für Insellagen gibt es beim Rundfunkbeitrag keinen Rabatt. Allerdings wird die Abgabe bekanntlich pro Haushalt erhoben und bei der Beschreibung spricht etwas dafür, dass da nur ein Haushalt vorliegt. Vielleicht hilft Dir das hier weiter:

http://www.rundfunkbeitrag.de/

Melden wird man sich bei Dir aber auf jeden Fall, denn die Zahl der Haushalte wird demnächst durch Datenabgleich mit den Einwohnermeldeämtern ermittelt und dann mußt Du die Sache so darlegen, dass man es Dir glaubt, dass nur ein Haushalt vorliegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community