Frage von Holadihiti 17.03.2012

Gewerbesteuer Buchungen - Endlich Klarheit für Alle!

  • Antwort von EnnoBecker 17.03.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
    1. Falsch. Die Aussage trifft nur auf die paar armen Hanseln zu, die immer noch mit SKR03 arbeiten.

    2. Falsch. #1800 ist Bank, und #2104 ist irgendwas im Privatbereich. Einen solchen Privatbereich gibt es bei Kapitalgesellschaften aber nicht. Unter Beachtung des SKR03 ist es aber immer noch falsch, da diese Ausgaben nun mal Betriebsausgaben sind und deshalb in der GuV aufzutauchen haben. Nur abzugsfähig sind sie nicht. Sie teilen das Schicksal der Gewerbesteuer seit 2008. Im Privatbereich haben diese Ausgaben jedenfalls nichts zu suchen.

    3. Wahr. Fast jedenfalls. In der HBil ist die GewSt gewinnmindernd - das ist kein Wunschkonzert.

    4. Weder falsch noch wahr. Unverständlich. Warum wird hier plötzlich en weiteres Konto für die Gewerbesteuer eingeführt? Dabei habe ich beachtet, dass wir uns immer noch im altem SKR03 befinden. Hat dieses Konto die entsprechenden Zusatzfunktionen? Unter welcher Position wird es ausgewiesen? Letztlich ist es aber auch wurscht, hauptsache die BiPo und die GuV-Po stimmt und der steuerliche Gewinn passt.

  • Antwort von HomerJay 18.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hi guten Morgen,

    also:

    1. richtig....im SKR 03 gibt es kein anderes Konto für die lfd. Gewerbesteuer. Im SKR 04 ist es das Konto 7610. Eine Unterscheidung zwischen Gewerbesteuer, welche noch als Betriebsausgabe abziehbar ist (also bis 2007) gibt es nur bei den Konten, welche Erstattungen oder Nachzahlungen für Vorjahre betreffen:

    SKR03 / SKR04:

    2280 / 7640 - Gewerbesteuernachzahlungen Vorjahre (alles bis 2007)

    2281 / 7641 - Gewerbesteuernachzahlungen u. Erstattungen Vorjahre §4 Abs. 5b EStG (ab 2008)

    2282 / 7642 - Gewerbesteuererstattungen Vorjahre (alles bis 2007)

    2283 / 7643 - Erträge aus der Auflösung von GewSt-Rückstellungen §4 Abs. 5b EStG (ab 2008)

    2284 / 7644 - Erträge aus der Auflösung von GewSt-Rückstellungen (bis 2007)

    2 . falsch... Im SKR 03 / SKR 04 gibt es das Konto 2102 / 7302 "Steuerlich nicht abzugsfähige, andere Nebenleistungen zu Steuern §4 Abs. 5b EStG" sowie Konto 4397 / 6437 "Steuerlich nicht abzugsfähige Verspätungszuschläge" Für Nebenleistungen, welche die GewSt bis 2007 betreffen gibt es entsprechend andere Konten, denn diese sind bei der steuerlichen Gewinnermittlung natürlich weiterhin abziehbar.

    3 . falsch...die GewSt ist sowohl handelsbilanziell als auch steuerbilanziell eine Betriebsausgabe. Sie wird nur außerbilanziell (also außerhalb StB und HB) dem Steuerbilanzgewinn wieder hinzugerechnet um den steuerlichen Gewinn zu ermitteln.

    4 . falsch.....das Konto 2280 ist nur für lfd. GewSt-Vorauszahlungen. Für Vorjahre siehe Punkt 1

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!